Zwei neue Ressortleiterinnen in der „ZIB“: Claudia Lahnsteiner übernimmt Chronik-, Barbara Battisti Wirtschaftsredaktion

Wien (OTS) - Personalentscheidungen innerhalb der „ZIB“: Auf Vorschlag von TV-Chefredakteur Matthias Schrom bestellt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz Mag. Claudia Lahnsteiner, 48, mit der Ressortleitung der „ZIB“-Chronikredaktion und Barbara Battisti, 57, mit jener der „ZIB“-Wirtschaftsredaktion.

Lahnsteiner, zuletzt Büroleiterin von Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner, folgt ab 1. Juni damit Brigitte Handlos, die mit Ende des Jahres in Pension geht. Barbara Battisti, zuletzt interimistische Ressortleiterin der ORF-Radio-Wirtschaftsredaktion, tritt die Nachfolge von Christoph Varga an, der bereits im Vorjahr die Sendungsverantwortung der „ZIB 2“ übernommen hat.

Programmdirektorin Kathrin Zechner: „Die Bestellung von Claudia Lahnsteiner für die Leitung des Chronikressorts im Aktuellen Dienst zeigt: Multimediale Erfahrung in verschiedensten Bereichen des ORF, große Einsatzbereitschaft und journalistische Kompetenz sind gute Bausteine, um größere Verantwortung zu übernehmen. Und: Das Fördern und Weiterbilden von Talent und im Besonderen von ORF-Frauen liegt mir am Herzen. Ich danke Claudia Lahnsteiner von ganzem Herzen für spannende und inspirierende fünf Jahre und wünsche ihr einen gelungenen Start mit den wunderbaren Kolleginnen und Kollegen der Information. Bonne chance!“

ORF-TV-Chefredakteur Matthias Schrom freut sich, „zwei kompetente Journalistinnen mit umfassender ORF-Kenntnis für Schlüsselressorts innerhalb der ‚ZIB‘ gewonnen zu haben. Die Chronik ist ganz nahe an der Lebenswelt unseres Publikums dran, die Wirtschaft ist längst integraler Bestandteil der politischen Berichterstattung. Beide bringen große Erfahrung und, was mindestens ebenso wichtig ist, ebensolche Begeisterung in die von ihnen verantworteten Ressorts ein“.

Claudia Lahnsteiner „Ich freue mich, in dieser neuen Funktion in die Themenwelt zurückzukehren, in der ich viele Jahre als Reporterin gearbeitet habe. Die Stationen Landesstudio OÖ, Chefin vom Dienst bei Ö3 und Büroleiterin in der Programmdirektion haben mir jeweils wichtige Erfahrungen für diese Herausforderung mitgegeben. Ich freue mich sehr, in einem großartigen, erfahrenen und erfolgreichen Ressort mit wunderbaren Kolleginnen und Kollegen arbeiten zu können, und bedanke mich für das Vertrauen, das die ORF-Führung in mich setzt.“

Barbara Battisti: „Ich freue mich sehr über die Bestellung – ist sie doch Auftrag und Wertschätzung zugleich: Wertschätzung für meine bisher erfolgreiche Arbeit in allen Medien des ORF – und ich danke dem Generaldirektor und dem Chefredakteur für das in mich gesetzte Vertrauen. Und Auftrag, die Wirtschaftsberichterstattung im ORF-Fernsehen auf hohem Niveau weiterzuentwickeln – informativ, unabhängig, ausgewogen und objektiv. Dieses Ziel gemeinsam mit dem großartigen Team des ZIB-Wirtschaftsressorts umsetzen zu dürfen, halte ich für ein großes Privileg und eine tolle Aufgabe, an die ich mit Respekt und Engagement herangehe.“

Claudia Lahnsteiner

Die gebürtige Bad Goiserin und Absolventin des Studiums der Politikwissenschaft an der Universität Wien begann ihre ORF-Karriere 1992 im Büro des damaligen oberösterreichischen Landesintendanten Hannes Leopoldseder. 1995 kam sie als Assistentin der damaligen ORF-Pressesprecherin Brigitte Wolf ins ORF-Zentrum nach Wien, ehe sie 1997 in die Redaktion des Aktuellen Dienstes für Fernsehen und Radio wechselte. Von 2002 bis 2015 war Lahnsteiner Chefin vom Dienst und Redakteurin im Hitradio Ö3, ehe sie die Büroleitung in der TV-Programmdirektion übernahm. Claudia Lahnsteiner ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Barbara Battisti

Die gebürtige Wienerin und studierte Kommunikationswissenschafterin, Politologin und Historikerin begann 1984 in der ORF-TELETEXT-Redaktion zu arbeiten, 1998 wechselte Battisti als Redakteurin in die ORF-Radio-Nachrichtenredaktion und zu den Ö1-Journalen. Seit 2006 war sie Redakteurin der Radio-Wirtschaftsredaktion, ab 2015 arbeitete sie ebendort als stellvertretende Ressortleiterin, 2018 übernahm sie interimistisch die Ressortleitung. Barbara Battisti, Trägerin zahlreicher Preise, darunter der Barthold-Stürgkh-Preis 2013 und der Prälat Leopold-Ungar-Anerkennungspreis 2011, ist verheiratet und Mutter zweier Töchter.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001