Mag. Peter Goldgruber zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit bestellt

Goldgruber von der Begutachtungskommission als im höchsten Ausmaß geeignet befunden, Bundespräsident Van der Bellen wurde vorab von der Bestellung informiert.

Wien (OTS) - Mag. Peter Goldgruber, Generalsekretär im Innenministerium, wurde am 17. Mai 2019 von Innenminister Herbert Kickl zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium ernannt. Durch den Weggang der ehemaligen Generaldirektorin Michaela Kardeis per 1. April 2019 in die Sektion I des Innenministeriums war die Position des Generaldirektors für die Öffentliche Sicherheit neu zu besetzen.

Die Ausschreibungsfrist endete am 10. Mai 2019 und am 17. Mai 2019 trat die Begutachtungskommission zusammen und ermittelte Peter Goldgruber als in höchstem Ausmaß geeignet. Die Zustimmung des Bundesministeriums für öffentlichen Dienst und Sport erfolgte ebenfalls am 17. Mai 2019. Bundespräsident Alexander Van der Bellen wurde bereits vorab von der Bestellung informiert. Bis zur offiziellen Bestellung übernimmt Goldgruber die Aufgabe amtsführend.

Mag. Peter Goldgruber leitete von 2002 bis 2012 die Sicherheits- und Verwaltungspolizeiliche Abteilung in der Landespolizeidirektion Wien. Von 2012 bis 2017 war er dort Vorstand des Büros für Qualitätssicherung und ist seit 18. Dezember 2017 Generalsekretär im Innenministerium.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003