1. ÖSTERREICH-Umfrage nach Skandal-Video: ÖVP legt stark zu, FPÖ verliert massiv

ÖVP 38%, SPÖ 26%, FPÖ 18%, NEOS 9%, Grüne 5% - 60% für Neuwahl - 83% finden Straches Rücktritt richtig

Wien (OTS) - Die Tageszeitung ÖSTERREICH veröffentlicht in ihrer Dienstagsausgabe die erste represäntative Umfrage nach dem Skandal-Video von HC Strache und der darauffolgenden Neuwahl-Ankündigung. Die Umfrage wurde vom renommierten Research Affairs Institut von 18. - 20. Mai durchgeführt (500 Befragte).

Die Ergebnisse zeigen ein Polit-Beben: Wäre am kommenden Sonntag Nationalratswahl, würde die ÖVP auf 38% zulegen (+4% gegenüber der letzten Umfrage). Die SPÖ käme auf 26% (+1%). Die FPÖ würde nach dem Skandal um HC Strache massiv verlieren: Sie kommt bei einer Nationalratswahl nur noch auf 18%, ein Minus von 5% gegenüber der letzten Umfrage. Die NEOS liegen bei 9% (+1%), die Grünen bei 5% und die Liste Jetzt bei 2%.

Research Affairs hat im Aufrag von ÖSTERREICH auch mehrere Detail-Fragen zum Video-Skandal gestellt: 83 % sind der Meinung, dass der Rücktritt von HC Strache "völlig richtig" war. Nur 17 Prozent finden hingegen, dass Strache im Amt hätte bleiben sollen.

Die Neuwahl sieht eine Mehrheit der Österreicher positiv: 60% halten die Entscheidung, dass es Neuwahlen gibt, für richtig. 40% sind gegen Neuwahlen.

29% der Befragten sagen, dass sie das Vertrauen in die Politik durch den Strache-Skandal zur Gänze verloren haben. 36% haben das Vertrauen in die Politik dadurch "etwas verloren". 35% geben an, dass das Strache-Video keine Auswirkungen auf Ihr Vertrauen in die Politik hatte.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002