Manuel Rubey: „Will nicht, dass die, die Europa gar nicht wollen, über Europa bestimmen.“

Prominente rufen in Videos zur Teilnahme an der EU-Wahl auf

Wien (OTS) - Der Schauspieler, Sänger und Kabarettist Manuel Rubey, der unter anderem in der österreichischen Erfolgsserie „Braunschlag“ begeistert hat, will nicht, dass die Falschen über Europa bestimmen. Er ruft in einem von SOS Mitmensch veröffentlichten Videospot zur Teilnahme an der EU-Wahl am 26. Mai auf.

Rubey: „Für gemeinsames Europa stimmen“

„Ich will nicht, dass die, die Europa eigentlich gar nicht wollen, über Europa bestimmen“, so Manuel Rubey im Videospot von SOS Mitmensch. Deshalb werde er am 26. Mai für ein gemeinsames, solidarisches und weltoffenes Europa stimmen, betont Rubey. Den Spot mit Manuel Rubey finden Sie HIER.

Für ein Europa ohne Angst und Hass

„Das gemeinsame Europa, das wir stärken wollen, achtet die Demokratie, verteidigt Menschenrechte und schafft die Grundlage für eine positive gemeinsame Zukunft. Unser Europa ist ein friedliches Europa, ohne Angst und Hass“, erklärt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch, den Hintergrund der Video-Kampagne.

Prominente rufen zur Stimmabgabe auf

Bis zur EU-Wahl präsentiert SOS Mitmensch Video-Appelle von prominenten Persönlichkeiten, die zur Wahlbeteiligung aufrufen. Den Anfang machten Appelle des Schauspielers Hans Sigl, der Schauspielerin Verena Altenberger, der Musikerin Mavi Phoenix und der Holocaust-Überlebenden Helga Feldner-Busztin. Die von Albert Waaijenberg gedrehten Videospots werden in sozialen Netzwerken sowie in zahlreichen Kinos und im Fernsehen ausgestrahlt.

Sämtliche Spots zur EU-Wahl finden Sie auf dem YouTube-Kanal von SOS Mitmensch.

Rückfragen & Kontakt:

SOS Mitmensch, Zollergasse 15/2, 1070 Wien
Alexander Pollak
0664 512 09 25
apo@sosmitmensch.at
www.sosmitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0002