ASFINAG: Vergabe von Bauaufträgen erfolgt ausschließlich nach dem Bestbieterprinzip!

Transparenz ist oberstes Gebot; Zuschlag für Bauprojekte ist immer nachvollziehbar

Wien (OTS) - Die ASFINAG stellt aufgrund der aktuellen politischen Diskussion um die Vergabe von Bauaufträgen unmissverständlich fest, dass Aufträge an Bauunternehmen transparent und ausschließlich nach dem Bestbieterprinzip erfolgen. Die ASFINAG investiert in die österreichische Infrastruktur jedes Jahr etwa eine Milliarde Euro, die Strabag zählt dabei zu einem der größten Auftragnehmer. Jedes Vergabeverfahren läuft in einem für jeden Bieter nachvollziehbaren und überprüfbaren Prozess ab. Eine Einflussnahme – sei es von Interessenten oder auch eine politische – ist ausgeschlossen. Es kam auch in der Vergangenheit zu keinem Versuch einer Einflussnahme aus dem politischen Bereich. Der Beschaffungsprozess der ASFINAG wird zudem intern in regelmäßigen Audits durch das Qualitätsmanagement, die Revision (internes Kontrollsystem) geprüft, extern auch durch den TÜV sowie selbstverständlich durch den Rechnungshof.

Jede Vergabe der ASFINAG kann darüber hinaus auch im Wege des vergabegesetzlich festgelegten Rechtsschutzsystems von Bietern beeinsprucht werden. Diese werden dann durch das Bundesverwaltungsgericht geprüft.

Bestbieterprinzip garantiert Transparenz und hohe Qualität

Die ASFINAG schreibt große Bauvorhaben stets mit dem „Offenen Vergabeverfahren“ gemäß Bundesvergabegesetz aus und wendet hierbei das Bestbieterprinzip, die „faire Vergabe“, bereits seit 2015 an. Dabei sorgen mehr als 30 Qualitätskriterien zum Beispiel dafür, dass allfälliges Preis- und Lohndumping und das Aushöhlen arbeitsrechtlicher und qualitativer Standards verhindert wird. Ebenso werden hohe Standards bei Arbeitssicherheit, ein höherer Facharbeiteranteil, gute Materialqualität und Transparenz bei den Sub-Unternehmen für die Zuschlagserteilung berücksichtigt.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001