Regierungskrise – Drozda: Kurz ist verantwortlich für zwei Regierungsbrüche innerhalb von 24 Monaten

Kurz weiß seit 48 Stunden von Strache-Videos und schweigt noch immer – Kanzler hat sich für diese Regierung entschieden

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda hat in einem Medienstatement vor der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle heute, Samstag, zur schwarz-blauen Regierungskrise Bundeskanzler Kurz in die Verantwortung genommen: „Sebastian Kurz hat sich für diese Regierung entschieden. Er hat sich dieses Team ausgesucht. Jetzt stellt sich heraus, dass Regierungsmitglieder mitten im Sumpf der Korruption stecken“, so Drozda. Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer übt scharfe Kritik daran, dass Kurz wie mehrfach medial berichtet „bereits seit 48 Stunden von den Strache-Videos weiß und seit 48 Stunden schweigt“. „Der Bundeskanzler ist dem Land und seinen Menschen eine Erklärung schuldig. Kurz ist verantwortlich für zwei Regierungsbrüche innerhalb von 24 Monaten“, erinnert Drozda. **** (Schluss) mr/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004