150 Jahre letzte Ruhestätte von Erzherzog Johann - am 24. Juni 1869 wurde der steirische Prinz in Südtirol zur letzten Ruhe gebettet.

Anläßlich dieses Jubiläums wurde das Buch "Das Mausoleum von Erzherzog Johann in Schenna - Ein außergewöhnlicher Bau für einen außergewöhnlichen Habsburger" veröffentlicht.

Südtirol/Steiermark (OTS) - Das Mausoleum von Schenna: einzigartig als Grabkapelle, eigenwillig in seiner himmelstrebenden Architektur, licht- und farbendurchflutet, harmonisch in seiner kunsthandwerklichen Ausstattung, ein Kraftort mit Geschichte und Geschichten. Es ist eines der schönsten neugotischen Sakralbauten des 19. Jahrhunderts, erbaut und gestaltet von namhaften Künstlern dieser Zeit und denkmalhafte letzte Ruhestätte eines Mannes, der als außergewöhnlicher Habsburger in die Geschichtsbücher Einzug hielt und bis heute für sein Lebenswerk tief verehrt wird: Erzherzog Johann von Österreich. Namhafte Autoren beleuchten in diesem ersten Buch über das Mausoleum die Einzigartigkeit des Mausoleums als eines der Wahrzeichen im Ortskern von Schenna bei Meran.
Athesia-Tappeiner Verlag, Hrsg. Franz Spiegelfeld, 24,90 €, ISBN 978-88-6839-423-3

Rückfragen & Kontakt:

Rezensionsexemplare und Informationen:
Athesia-Tappeiner Verlag
Elke Wasmund - Presse
+39 0471 081067 - elke.wasmund@athesia.it
www.athesia-tappeiner.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013