Preiner: Glyphosat-Verbot jetzt! Wieder Urteil gegen Bayer/Monsanto

SPÖ-Agrarsprecher fordert von Ministerin dringend Verbot

Wien (OTS/SK) - Innerhalb von neun Monaten kam es nun zur dritten Verurteilung von Bayer in den USA. Mehr als zwei Milliarden Dollar wurden einem Ehepaar zugesprochen, das jahrzehntelang Roundup benutzt hat und nun an Krebs erkrankt ist. „Wie lange schaut die zuständige Ministerin noch tatenlos zu? In Europa und in Österreich muss dem Vorsorgeprinzip entsprechend endlich gehandelt werden. Deshalb muss Köstinger dieses Pflanzengift sofort verbieten und zwar bundesweit per Gesetz“, so der SPÖ-Agrarsprecher Erwin Preiner am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Preiner sieht nach einem Verbot von Glyphosat „Diskussionen über die Verwendung im öffentlichen und privaten Bereich und in der Landwirtschaft vom Tisch“. „Köstinger muss dem Nationalrat eine Novelle zum Pflanzenschutzmittelgesetz vorlegen, das ein Sofortverbot von Pestiziden mit Glyphosat vorsieht. Auf eine Studie zu verweisen reicht nicht“, zeigt sich Preiner empört.

„Ich fordere Sie, Frau Ministerin, zum wiederholten Male und mit Nachdruck auf: Verbieten Sie dieses Gift, schützen Sie die Menschen in unserem Land, wenden Sie Schaden von unseren Kindern ab und spielen Sie nicht im Interesse der Agrarkonzerne mit der Gesundheit der BürgerInnen“, fordert Preiner. (Schluss) up/rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005