Goldenes Ehrenzeichen für Militärkommandant Kurt Wagner

Wien (OTS/RK) - Landeshauptmann Dr. Michael Ludwig überreichte am Montag, dem 13.05., im Stadtsenatssitzungssaal im Wiener Rathaus dem Militärkommandanten von Wien, Brigadier Kurt Wagner, das "Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien". Ludwig dankte Wagner für seine „vorbildliche Arbeit“ im Einsatz für die Bundeshauptstadt sowie seine Professionalität in der Zusammenarbeit mit lokalen Einsatzorganisationen und Dienststellen. „Loyalität und Handschlagqualität mit Partnern sind die persönlichen Kennzeichen von Militärkommandant Wagner“, so Landeshauptmann Ludwig. „Sein Einsatz rund um die Bewältigung der Flüchtlingskrise von Sommer 2015 bis März 2016 war für die Stadt Wien essentiell.“ Dabei habe das Heer 1,1 Mio. Verpflegungsrationen und an bis zu 25 Ausgabestellen gleichzeitig geliefert. „Militärkommandant Wagner hat das Herz am richtigen Fleck und ist ein Organisations- und Veranstaltungsprofi mit Haltung.“

Ludwig verwies dabei auf die vielfältigen Tätigkeitsbereiche von Militärkommandant Wagner, die von der militärischen Repräsentation in der Bundeshauptstadt bis hin zur Zusammenarbeit mit den Dienststellen des Bundeslandes Wien bei Großereignissen reiche. Wagner zeichnet für die jährliche Organisation der Informations- und Leistungsschau des Österreichischen Bundesheers zum Nationalfeiertag, die Großangelobung, die Organisation der Staatsrepräsentation bei Empfängen des Bundespräsidenten, die jährliche Ausbildung von 1.500 GrundwehrdienerInnen in Wien.

Laudator Mag. Wolfgang Müller, der stellvertretende Landesamtsdirektor der Stadt Wien, sagte: „Alles, was Kurt Wagner tut, geschieht in absoluter Gelassenheit – aber alles, was er anfasst, funktioniert auch.“

Werdegang Militärkommandant Kurt Wagner

Kurt Wagner wurde 1962 in St. Pölten geboren, studierte in den späten 80er Jahren an der Militärakademie in Wiener Neustadt und machte gleichzeitig eine Ausbildung als Infanterieoffizier an der Jägerschule in Saalfelden. 1994 schloss er die Generalstabsausbildung an der Landesverteidigungsakademie in Wien ab und war danach im Kommando der Landesverteidigungsakademie Hauptreferatsleiter. Kurz darauf wurde Wagner stellvertretender Stabschef des Militärkommandos Niederösterreich – und von 1998 bis 2001 war er Chef des Stabes.

Ein Jahr lang war er Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade bis er 2003 in das Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV) wechselte. 2006 übernahm Wagner die Leitung des Generalstabsbüros im BMLV – seit 2012 ist er Militärkommandant von Wien. (Schluss) lei

Rückfragen & Kontakt:

Paul Weis
Mediensprecher des Bürgermeisters
Tel: 4000-81846
Email: paul.weis@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015