Keine MAF2019 - Die Metropolitain Art Fair legt 2019 eine Pause ein

Wien (OTS) - „Die MAF-Metropolitain Art Fair wird 2019 nicht stattfinden!“, das verlautbarte heute Ursula Tuczka, Initiatorin und Gründerin der MAF. „Es gibt Neustrukturierungen und wir sind in intensiven Gesprächen mit Unterstützern und Partnern“, so Tuczka weiter.

Die MAF, die 2011 erstmals durchgeführt wurde, bietet eine Plattform für junge und emerging KünstlerInnen. Diese können ihre Werke direkt dem Publikum zeigen und bei Gefallen kann auch gekauft werden. Die Rolle der Vermittler fällt somit weg, Kunst direkt vom Künstler lautet das Credo. Dennoch stehen Assistentinnen dem Besucher zur Verfügung, die bei Fragen, der Auswahl oder Transport und Verpackung helfen. „Wir würden die MAF sehr gerne weiterführen:“, so Tuczka und betont, dass Umstrukturierungsmassnahmen, zukünftige Unterstützer und Förderer ein großes Thema sind. Zuletzt fand die MAF biennal im Gartenpalais Schönborn statt.

Rückfragen & Kontakt:

Metropolitain Art Club
T:0660/4288438
E:office@metropolitain.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017