Opernfest der Extraklasse: „fidelio“ und Dieselkinos bringen noch mehr Klassikhighlights auf die große Kinoleinwand

„fidelio-Kultur-Donnerstag“ ab 9. Mai jeden ersten Donnerstag im Monat in allen Dieselkino-Standorten; außerdem „fidelio“-Filmbrunch am 2. Juni

Wien (OTS) - Der große Erfolg geht weiter: Ab 9. Mai 2019 bringen der digitale Klassik-Treffpunkt „fidelio“ und die Dieselkinos wieder jeden ersten Donnerstag im Monat exklusive Klassikhighlights auf die große Kinoleinwand. Opernliebhaber/innen dürfen sich dabei wie gewohnt auf hochkarätige nationale und internationale Premium-Produktionen in mitreißender Bild- und Tonqualität freuen – u. a. stehen „La Traviata“ aus der Arena di Verona 2011 oder „Die Zauberflöte“ von den Salzburger Festspielen 2018 auf dem Programm. Neben den Kinos in Gleisdorf und Lieboch findet der „fidelio-Kultur-Donnerstag“ nun erstmals auch an allen übrigen Dieselkino-Standorten statt: Braunau, Bruck an der Großglocknerstraße, Fohnsdorf, Kapfenberg, Leibnitz, Oberwart und St. Johann im Pongau.

Mag. (FH) Georg Hainzl, „fidelio“-Geschäftsführer: „Oper im Kino – ‚fidelio‘ und die Dieselkinos machen dies möglich. Inzwischen haben wir unsere erfolgreiche Kooperation auf neun Standorte in der Steiermark und Oberösterreich ausgeweitet und bieten dem Publikum nun noch mehr hochkarätige ‚fidelio‘-Programmhighlights.“

Wolfgang Brandner, Diesel GmbH: „Der Versuch, Oper auf der großen Leinwand zu spielen, hat gezeigt, dass Klassik auch im Kino gut funktioniert. Und ich bin froh, dass wir den ,fidelio-Kultur Donnerstag‘ nun auf alle unsere Standorte ausweiten können. Für ein abwechslungsreiches Programm ist gesorgt, und ich kann jedem Klassikfan empfehlen, sich dieses Highlights nicht entgehen zu lassen.“

Jede/r Besucher/in erhält zu ihrem/seinem Kinoticket noch ein „fidelio“-Monatsabo und ein Glas Prosecco gratis dazu. Tickets für dieses exklusive Kinoerlebnis sind online unter www.dieselkino.at oder in allen Dieselkinos erhältlich.

Das Programm der kommenden „fidelio-Kultur-Donnerstage“ im Überblick

9. Mai 2019, 19.00 Uhr: Kálmán: „Die Csárdásfürstin“, dirigiert von Christian Thielemann, u. a. mit Anna Netrebko und Juan Diego Flórez (Silvestergala, Semperoper Dresden, 2014)

6. Juni 2019, 19.00 Uhr: Mozart: „Die Zauberflöte“, dirigiert von Constantinos Carydis, u. a. mit Matthias Goerne und Mauro Peter (Salzburger Festspiele, 2018)

4. Juli 2019, 19.00 Uhr: Verdi: „La Traviata“, dirigiert von Carlo Rizzi, u. a. mit Ermonela Jaho und Francesco Demuro (Arena di Verona, 2011)

1. August 2019, 19.00 Uhr: Strauss: „Der Rosenkavalier“, dirigiert von Franz Welser-Möst, u. a. mit Krassimira Stoyanova und Günther Groissböck (Salzburger Festspiele, 2014)

5. September 2019, 19.00 Uhr: Mozart: „Così fan tutte“, dirigiert von Christoph Eschenbach, u. a. mit Martina Janková und Gerald Finley (Salzburger Festspiele, 2013)

3. Oktober 2019, 19.00 Uhr: Puccini: „Turandot“, dirigiert von Zubin Mehta, u. a. mit Maria Guleghina (Palau de les Arts Reina Sofía, Valencia, 2008)

7. November 2019, 19.00 Uhr: Humperdinck: „Hänsel und Gretel“, dirigiert von Christian Thielemann. u. a. mit Daniela Sindram und Ileana Tonca (Wiener Staatsoper, 2015)

5. Dezember 2019, 19.00 Uhr: Tschaikowsky: „Der Nussknacker“, choreografiert von Rudolf Nurejew, u. a. mit Liudmila Konovalova und Vladimir Shishov (Wiener Staatsoper, 2012)

„fidelio“-Filmfrühstück mit Donizettis „Regimentstochter“ in den Dieselkinos Gleisdorf und Lieboch

Am Sonntag, dem 2. Juni, genießen klassik-und kinointeressierte Gäste erstmals ein „fidelio“-Filmfrühstück in den Dieselkinos Gleisdorf und Lieboch. Klassikfans stimmen sich zuerst bei einem gemütlichen Frühstück auf die anschließende Vorstellung ein. Auf dem Programm steht dann eine gefeierte Produktion aus der Wiener Staatsoper aus dem Jahr 2007: Gaetano Donizettis Oper „Die Regimentstochter“. In der Handlung prallen ländliche Idylle, vornehme französische Gesellschaft und die Welt des Militärs aufeinander. Mittendrin die junge Marie, die sich ihren Mann schon gewählt hat – bis ihre wahre Herkunft enthüllt wird. Als Solisten in der von Yves Abel dirigierten Oper wirken u. a.: Natalie Dessay (Marie), Juan Diego Flórez (Tonio), Carlos Alvarez (Sulpice), Clemens Unterreiner (Hortensius) und Montserrat Caballé (Gräfin Crakentorp).

Tickets sind in den Dieselkinos Gleisdorf und Lieboch erhältlich.

Über „fidelio“ – der digitale Klassik-Treffpunkt

Der digitale Klassik-Treffpunkt „fidelio“ von ORF und Unitel ist DAS Ticket zu spektakulären Konzert- und Opernveranstaltungen, zeigt Großereignisse der Musikgeschichte und vermittelt Hintergrundwissen auf höchstem Niveau. Jederzeit auf allen Endgeräten abrufbar, bietet „fidelio“ Top-Live-Events, regelmäßige Premieren, eine umfangreiche Klassithek und einen kuratierten 24-Stunden-Kanal. Der Blog „Leonore und Florestan“ (https://blog.myfidelio.at) bietet darüber hinaus wissenswerte Anekdoten und Neuigkeiten aus der Welt der Klassik sowie Möglichkeiten zum Mitdiskutieren.

Über Dieselkinos

„Film ab!“ – so lautet das Motto in den Dieselkinos seit mittlerweile 1996. In diesem Jahr beginnt die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit der Eröffnung des ersten Kinos im steirischen Leibnitz. Mit einer gelungenen Mischung aus brandheißem Blockbusterkino und abwechslungsreichen Arthousefilmen gelingt es erfolgreich, ein sehr breites Publikum an den mittlerweile neun Standorten zu begeistern.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis „fidelio“:
Birgit Mülleder
(01) 87878 – DW 12452
https://www.myfidelio.at/presse

Rückfragehinweis Diesel GmbH:
Wolfgang Brandner
(0316) 829028
https://www.dieselkino.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002