Grüne Wien/Meinhard-Schiebel: „35 Jahre sind nicht genug - die Hainburger Au lebt“

Generationen-Wanderung durch die Hainburger Au am 11. Mai

Wien (OTS) - „Das Motto der jungen Generation „Euch borgen wir nichts mehr“ bei den Demonstrationen zum Thema Klimaschutz zeigt, dass die nachfolgenden Generationen wissen, was auf sie zukommt, wenn Klimaschutz nicht ernst genommen wird. Die Grünen–Generation Plus setzen ein Zeichen der Sorge um die Lebensgrundlagen ihrer Kinder und Enkelkinder“, betonen die Generationensprecherin der Grünen Wien, Birgit Meinhard-Schiebel und die Vorsitzende der Generation Plus Österreich, Doris Eisenriegler.

Die Klimafrage beschäftigt ganz Europa. Jahrzehntelange Ignoranz von Wirtschaft, Industrie und Politik zeigt, dass der Klimaschutz kein ernsthaftes Thema war, bis zum heutigen Tag. Um an die große Bewegung von Hainburg zu erinnern, veranstalten die Grünen–Generation Plus am 11. Mai 2019 wieder eine Wanderung in die Hainburger Au/Stopfenreuth. Eine Wanderung, die nicht nur erinnern, sondern wieder auf das Naturjuwel aufmerksam machen soll.

Die Grünen–Generation Plus laden dazu alle Generationen ein, gemeinsam in die Hainburger Au zu wandern und auf dem Weg über Klimaschutz und notwendige Maßnahmen zu diskutieren. Das Thema „Auenrettung“ ist nach wie vor aktuell, denn durch den geplanten Bau des Lobautunnels ist das Schutzgebiet gefährdet.

Bei einem Picknick am Ende der Wanderung werden Jung und Alt gemeinsam nicht über nur die Vergangenheit reden, sondern auch über die Zukunft des Klimaschutzes.


Wanderung durch die Hainburger Au:

Treffpunkt: Samstag, 11. Mai 2019, 11.30 Uhr, Bahnhof Bad Deutsch Altenburg

Gehzeit insgesamt 2-3 Stunden.


Infos zur Wanderung bei Helmuth Binder, helmuth.binder@gruene.at, Anmeldung: renate.lehner@gruene.at.


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001