Bauvorhaben Gallitzinstraße als ökologisches Vorzeigeprojekt präsentiert

Wien (OTS/RK) - Heute, Montag, haben Gemeinderat Peter Kraus (Grüne) und Gemeinderat Christian Oxonitsch (SPÖ) in einem gemeinsamen Pressegespräch das geplante Bauprojekt in der Gallitzinstraße in Wien-Ottakring präsentiert. Dabei geht es um ein Wohnbauprojekt mit geförderten Wohnungen, einem Kindergarten, einem öffentlichen Durchgang und einer Vielzahl an innovativen ökologischen Neuerungen. Dabei sprachen beide Stadtpolitiker von zwei wichtigen Punkten, die das geplante Bauvorhaben beinhalte: „Von den rund 200 geplanten Wohnungen wird die Hälfte geförderter, sprich leistbarer, Wohnraum sein. Das ist uns in Hinsicht auf die soziale Durchmischung vor allem im Westen der Stadt wichtig“, betonte Kraus, Planungssprecher der Wiener Grünen.

Zudem werde der Bau ein ökologisches Vorzeigeprojekt werden. Auf dem Gelände, das zu rund einem Drittel verbaut werde, werde es etwa eine rund 1.000 Quadratmeter große Wiesenfläche geben, die besonders in Hinsicht der Biodiversität in der Stadt eine große Bedeutung zukomme. Außerdem stelle ein ökologisches Monitoring sicher, dass der Lebensraum der verschiedenen Arten Berücksichtigung finde. Fassaden und Flachdächer würden begrünt, um die Wasserverdunstung und damit das Mikroklima zu verbessern. Diese und weitere ökologische Maßnahmen würden durch den Städtebaulichen Vertrag verbindlich werden.

„Die Stadt hat bereits 2016 einen Dialog mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der umliegenden Wohnungen gestartet. Seither sind vier große Informationsveranstaltungen abgehalten worden, um die Anrainerinnen und Anrainer bereits in der Planungsphase einzubinden und zu informieren“, sagte Oxonitsch. Der Gemeinderat aus Ottakring verstehe, dass „AnrainerInnen selten eine große Freude mit einem Neubauprojekt haben, doch das Projekt nimmt Rücksicht auf Umgebung und schafft leistbaren Wohnraum“. Die Pläne für das Bauvorhaben würden in der kommenden Woche dem Gemeinderatsausschuss für Stadtplanung thematisiert und dem Gemeinderats in der nächsten Sitzung am 28. Mai 2019 vorgelegt. Mit dem Baubeginn könne dann in eineinhalb bis zwei Jahren gerechnet werden.

Weitere Informationen SPÖ-Klub Wien, Telefon: 01/4000-81923 bzw. Grüner Klub im Rathaus, Telefon: 01/4000-81814.

(Schluss) nic

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012