Zwei Jahre Arnold Immobilien Gewerbeinvestment

• Gewerbeimmobilien auch bei Privaten beliebt • Fachmärkte & Fachmarktzentren im speziellen Fokus

Aufgrund der mangelnden Alternativen am Geldmarkt setzen auch vermehrt private und institutionelle Investoren auf solide Gewerbeinvestments – und hierbei überraschend stark auf Fachmarktzentren und Fachmärkte
Markus Arnold, Gründer und Eigentümer Arnold Immobilien
Aufgrund der restriktiven Widmungsverfahren für neue Handelsimmobilien werden neue Fachmarktzentren-Projekte schwer bis gar nicht mehr genehmigt. Bestehende Liegenschaften sind daher in guten Fachmarktagglomerationen ein stabiles Investment
Sewada Howsepian, Leiter der Gewerbeabteilung Arnold Immobilien
In den Bundesländern werden Fachmarktzentren bzw. Fachmärkte von lokalen Immobilieninvestoren, Family Offices oder Stiftungen erworben. In größeren Städten mit einem Einzugsgebiet von rund 100.000 Einwohnern werden Standorte auch von institutionellen Investoren nachgefragt
Sewada Howsepian, Leiter der Gewerbeabteilung Arnold Immobilien
Investoren, die beispielsweise schon ein Zinshaus erworben haben, zeigen mittlerweile auch Interesse an Gewerbeimmobilien und umgekehrt
Markus Arnold, Gründer und Eigentümer Arnold Immobilien

Wien (OTS) - 44 vermittelte Fachmarktzentren bzw. Fachmärkte und weitere acht gewerbliche Liegenschaften wie Betriebsobjekte, Bürogebäude und gemischte Nutzung; so lautet die bisherige Bilanz von zwei Jahre Arnold Immobilien Gewerbeinvestment. Vor exakt zwei Jahren launchte der Zinshausspezialist Arnold Immobilien den neuen Gewerbebereich. Mit dem bisherigen Resümee ist Markus Arnold, Gründer und Eigentümer des Unternehmens sehr zufrieden. „Aufgrund der mangelnden Alternativen am Geldmarkt setzen auch vermehrt private und institutionelle Investoren auf solide Gewerbeinvestments – und hierbei überraschend stark auf Fachmarktzentren und Fachmärkte“, berichtet Markus Arnold.

Aufgrund der restriktiven Widmungsverfahren für neue Handelsimmobilien werden neue Fachmarktzentren-Projekte schwer bis gar nicht mehr genehmigt. Bestehende Liegenschaften sind daher in guten Fachmarktagglomerationen ein stabiles Investment“, erklärt Sewada Howsepian, Leiter der Gewerbeabteilung bei Arnold Immobilien. Noch zusätzlich interessant: Investoren können mit Renditen ab fünf Prozent rechnen. Arnold Immobilien hat sich auf Einheiten bis 5.000 Quadratmeter spezialisiert. Erwartungsgemäß herrscht auch bei dieser Assetklasse die größte Nachfrage in Wien. „In den Bundesländern werden Fachmarktzentren bzw. Fachmärkte von lokalen Immobilieninvestoren, Family Offices oder Stiftungen erworben. In größeren Städten mit einem Einzugsgebiet von rund 100.000 Einwohnern werden Standorte auch von institutionellen Investoren nachgefragt“, weiß Sewada Howsepian.

Arnold Immobilien vermittelt zu rund 70 Prozent Zinshäuser und zu 30 Prozent Gewerbeimmobilien. Die Bereitschaft der Kunden, in unterschiedliche Segmente zu investieren, ist in den letzten Jahren gestiegen. „Investoren, die beispielsweise schon ein Zinshaus erworben haben, zeigen mittlerweile auch Interesse an Gewerbeimmobilien und umgekehrt“, meint Markus Arnold.

Für Arnold Immobilien ergeben sich Synergien mit den Auslandsmärkten Deutschland, Tschechien, Ungarn und der Slowakei, wo vorwiegend am Sektor Gewerbe agiert wird.

Arnold Immobilien ist auf die Vermittlung von Immobilieninvestments in Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn und der Slowakei spezialisiert. Arnold Immobilien wurde 2008 von Markus Arnold gegründet und zählt heute zu einem der führenden Anbieter der Branche. Das Unternehmen hat bis dato in fünf Ländern über 15.000 Kunden betreut und über 1,4 Mrd. Euro an Transaktionsvolumen realisiert.

Sewada Howsepian (43), leitet mit seinem fünf köpfigen Team seit 2017 die Abteilung für Gewerbeinvestment bei Arnold Immobilien. Der gebürtige Grazer mit armenischen Wurzeln war davor sieben Jahre bei Arnold Immobilien als Investmentmakler tätig. Der Spezialist für Gewerbeimmobilien ist Absolvent der WU Wien und IREBS. Weitere Informationen: www.arnold.immobilien.at

Rückfragen & Kontakt:

Kristin Allwinger, Akonsult PR: +43 (0) 660 3737 118
Mail: allwinger@akonsult.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004