Podcast vidaHören: Gewerkschaft jetzt auch zum Anhören

Gewerkschaft vida bietet ab sofort neues Medienformat an

Wien (OTS) - Heute fällt der Startschuss für ein neues Projekt der Gewerkschaft vida! Der Podcast vidaHören ist ab sofort online und auf sämtlichen Podcastplattformen abrufbar. vidaHören holt Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen vors Mikrofon und taucht in deren Arbeitswelten ein. vidaHören punktet mit einer Mischung aus Information, Unterhaltung, Emotion und Authentizität. Sprechstil als auch die jeweiligen Interviewsituationen sind betont locker gehalten.

Die Gäste von vidaHören erzählen über ihre Berufe, ihre Motivationen, Highlights aber auch Rückschläge. Wir lernen Menschen kennen, die für uns zum Beispiel Züge lenken, Schädlinge bekämpfen, Flugzeuge fliegen, Pakete zustellen oder uns die neuesten Trendfrisuren verpassen. Keine Gewerkschaft ist so bunt und vielfältig wie die vida. Es gibt viel zu entdecken.

Gast der ersten Folge von vidaHören ist der Vorsitzende der vida, Roman Hebenstreit. „Gewerkschafter zu sein, ist der schwierigste und gleichzeitig der schönste Job der Welt“, so Hebenstreit im Gespräch. In vidaHören erzählt er, warum die Gewerkschaft eine absolut goldene Zukunft vor sich hat, warum er sich immer an einen ganz bestimmten Kollegen namens Max erinnern wird und was er an der aktuellen Bundesregierung gut findet.

Neue Folgen des Podcasts gibt es alle 14 Tage. Abrufbar ist der vida Podcast über www.vida.at. Aber auch iTunes- oder Spotify-NutzerInnen finden den kostenlosen vida Podcast. Gleich reinhören und abonnieren!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Leinfellner
Tel.: 01 53444 79-267
Mobil: 0650/36 36 399
peter.leinfellner@vida.at
www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001