FP-Huber zu Agrarförderungen: NÖ Bauernbund soll Panikmache beenden!

FPÖ NÖ bekennt sich seit Jahrzehnten zu konventioneller Landwirtschaft

St. Pölten (OTS) - „Die FPÖ NÖ ist der einzige Partner für die fleißigen Landwirte in unserem Bundesland“, so Klubobmann Ing. Martin Huber über die Vorgehensweise des NÖ Bauernbundes. „Die niederösterreichischen Bauern wissen genau, dass die FPÖ NÖ sowohl auf der Seite der konventionellen als auch der biologischen Landwirtschaft steht", sagt Huber.

„Einzig und allein der NÖ Bauernbund ist für das massive Bauernsterben verantwortlich. Dass die ‚jugendliche Personalreserve‘ Alexander Bernhuber über die Geschichte des Versagens des NÖ Bauernbundes nicht informiert ist, ist traurig genug“, stellt Huber klar. „Statt der klassischen ÖVP NÖ-Showpolitik erwarte ich mir vor allem von einem ‚vermeintlichen‘ Bauernvertreter wie Bernhuber einen verantwortungsvollen Umgang mit den Sorgen und Ängsten unserer Landwirte!“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Richard Punz
M:0664/142 99 04
richard.punz@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001