Über eine halbe Million ZuseherInnen beim Duell-Marathon zur EU-Wahl gestern auf PULS 4

Wien (OTS) - Premiere im österreichischen TV mit großem Zuspruch. Alle Wahlduelle zum Nachanschauen gibt es unter puls4.com/pro-und-contra/EU-Wahl-2019.


Alle SpitzenkandidatInnen trafen gestern, Sonntag, in 15 Kurzduellen das erste Mal im österreichischen TV im PULS 4 Studio aufeinander. OGM liefert repräsentative Umfragen zur Performance. Über eine halbe Million ZuseherInnen beim Duell-Marathon zur EU-Wahl gestern auf PULS 4. „Europa – Die entscheidende Frage: Jeder gegen jeden“. Moderation: PULS 4 Info-Chefin Corinna Milborn und PULS 4 News-Anchor Thomas Mohr. Analyse Manuela Raidl mit Journalisten-Gästen.

Duell 4-6 erreichten durchschnittlich 140.000 ZuseherInnen (Duell 4: Schieder-Voggenhuber zum Thema "Gerechtigkeit; Duell 5: Gamon-Kogler zum Thema "CETA, TTIP & Co"; Duell 6: Karas-Vilimsky zur Frage "Macron oder Orban?").
Die Duelle 13 bis 15 erreichten einen Marktanteil von 6,9 Prozent, die Analyse dazu 8 Prozent (Duell 13: Voggenhuber-Kogler zum Thema "Migration"; Duell 14: Karas-Gamon zum Thema "Glauben und Werte"; Duell 15: Vilimsky-Schieder zur Frage "Was gefährdet Europa am meisten?").

Die Gewinner des Abends. FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky konnte 4 von 5 Duellen gewinnen, SPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schieder und ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas jeweils 3, im direkten Duell der beiden kam es zu einem 50/50 Unentschieden in der OGM-Umfrage. Auch insgesamt konnte Vilimsky das repräsentative OGM-Panel am meisten überzeugen, 31 Prozent hielten ihn für den stärksten Kandidaten. Andreas Schieder kam auf 27 Prozent, Othmar Karas auf 23 Prozent, NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon auf 9 Prozent, Werner Kogler von den Grünen auf 8 Prozent und Johannes Voggenhuber auf 2 Prozent. Das Endergebnis verfolgten die ZuseherInnen mit einem Marktanteil von 7,7 Prozent (E12-49).

Bis zu 519.000 ZuseherInnen* sahen gestern zumindest kurz die ersten Duelle auf PULS 4.

Erste Elefantenrunde im österreichischen TV auf PULS 4. n knapp zwei Wochen folgt das nächste Highlight: PULS 4 zeigt als erster österreichischer Sender die große TV-Elefantenrunde, in der sich die SpitzenkandidatInnen den Fragen von Info-Chefin Corinna Milborn und News-Anchor Thomas Mohr stellen. Auch am Sonntag, den 12. Mai um 20:15, wird im Zuge der Primetime-Sendung und noch knapper hin zur Wahl wieder die Frage gestellt: Welcher Kandidat konnte das Publikum überzeugen?

*WSK=Der weiteste Seherkreis enthält alle Zuseher die zumindest eine Minute konsekutiv die PULS 4 Duelle gestern gesehen haben (E12+).

Rückfragen & Kontakt:

cornelia.doma@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001