Wiener Töchtertag: Girlpower in 180 Unternehmen

Frauenstadträtin Kathrin Gaal auf Tour durch Töchtertag-Betriebe

Wien (OTS) - Wie führt man ein chemisches Experiment durch? Wie programmiert man ein Computerspiel? Welche Geräte enthält ein Rettungswagen und wofür werden sie eingesetzt? Wie läuft die Sanierung eines Gemeindebaus ab? Welche Karrierewege sind Frauen in Führungspositionen gegangen und was lässt sich von ihnen lernen? Zur Beantwortung dieser und noch viel mehr Fragen öffnen am heutigen 18. Wiener Töchtertag rund 180 Wiener Unternehmen – und damit mehr als je zuvor – ihre Türen.

Rund 2.800 Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren nutzen die Gelegenheit, in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Initiatorin und Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal besuchte vier der insgesamt rund 180 Töchtertag-Unternehmen. In Workshops, Fragestunden und Betriebsführungen bekommen Mädchen einen Überblick darüber, welche technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufe ihnen in Wien offenstehen.

Berufe abseits von Rollenklischees

Viele Branchen bieten attraktive Einkommens- und Aufstiegschancen, sind aber derzeit noch Männerdomänen. „Viel zu häufig entscheiden sich Jugendliche für einen Beruf auf der Basis vorgefertigter, überholter Rollenbilder. Mit dem Wiener Töchtertag möchte ich dazu beitragen, dass Mädchen und junge Frauen die Vielfalt ihrer Möglichkeiten kennenlernen. Mädchen sollen wissen, dass ihnen alle Chancen offenstehen“, erklärt Frauen- und Wohnbaustadträtin und Töchtertag-Initiatorin Kathrin Gaal. Die Frauenstadträtin besuchte vier Töchtertag-Unternehmen: die ÖBB, den Arbeiter-Samariter-Bund, Wiener Wohnen und die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (MA 39).

Töchtertag-Fest im Rathaus

Am Vorabend des Aktionstags luden Frauenstadträtin Kathrin Gaal und das Frauenservice Wien (MA57) zum Töchtertag-Fest ins Wiener Rathaus. Rund 300 Mädchen besuchten das Fest. Auf sie wartete eine Science Show mit spannenden Experimenten und eine Rätselrallye durchs Rathaus, bei der sie viel über bedeutende Frauen aus der österreichischen Geschichte erfuhren. Zu gewinnen gab es auch heuer wieder tolle Technikpreise.

Zum Wiener Töchtertag

Der Töchtertag ist eine Initiative von Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und dem Frauenservice Wien (MA 57) in Kooperation mit der Bildungsdirektion für Wien und der Wirtschaftskammer Wien. Mädchen im Alter zwischen 11 bis 16 Jahren haben die Möglichkeit, einen Tag lang in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Der Schwerpunkt liegt auf technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufen. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle teilnehmenden Mädchen sind an diesem Tag vom Unterricht befreit.

Fotos vom 18. Wiener Töchtertag am 25. April 2019 sowie vom Töchtertag-Fest finden Sie unter www.toechtertag.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Gerda Mackerle
Mediensprecherin Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal
Tel.: 0676/811881983
E-mail: gerda.mackerle@wien.gv.at

Dagmar Hemmer
Leiterin Töchtertag-Büro
Tel.: 0800 22 22 10
E-Mail: office@toechtertag.at
Internet: www.toechtertag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008