Vilimsky in ÖSTERREICH: "ORF soll Wolf vor die Tür setzen"

FPÖ-Generalsekretär wirft ORF "Manipulation" vor und fordert "Konsequenzen"

Wien (OTS) - Nach dem Eklat in der ZiB2 legt FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky im Interview mit ÖSTERREICH (Donnerstagsausgabe) und oe24.TV (Ausstrahlung Mittwoch, 21 Uhr) nach: "Wäre ich Generaldirektor, dann würde ich Armin Wolf vor die Tür setzen. Dann würde ich derartiges nicht zulassen. Ich habe so etwas noch nicht erlebt."

Vilimsky weiter: "Ich habe gesagt, das muss Konsequenzen haben. Wenn jemand im öffentlich-rechtlichen eine derartige Manipulation durchführt – nämlich aus einem gesamtpakat einen Ausschnitt reduziert und den einem Stürmer-Magazin gegenüberstellt und mit der Judenverfolgung von damals assoziiert - ist das eine Sache, die aus meiner Sicht der ORF mit den entsprechenden Konsequenzen bedenken muss."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001