Kubin Galerie Wernstein zeigt Akt und Portrait in Malerei und Grafik

Wernstein (OTS) - Der Akt ist eines der ältesten und faszinierendsten Motive in der Kunst.

In der Kubin Galerie Wernstein sind in der Mai-Ausstellung vom 2. bis 22. Mai vier Künstler vertreten, die sich mit dieser Thematik beschäftigen.

Horst Eysoldt, ein bayrischer Maler, schuf zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele männliche Akte in Kohle und Bleistift.

Christian Schad als Vertreter der Neuen Sachlichkeit näherte sich dem Thema mit feiner und pointierter Zeichentechnik und geradliniger Strichführung, sein berühmtes Werk „Liebende Knaben“ ist in dieser Ausstellung neben vielen anderen Exponaten aus seiner Hand zu sehen.

Zwei zeitgenössische Kulturschaffende, Markus Jaursch und Daniel Friedemann Fuchs, präsentieren ihre Werke in expressionistischer und naturalistischer Art.

Markus Jaursch studierte an der Akademie der bildenden Künste in München, seine Arbeiten stehen allerdings in vollkommenem Kontrast zu Daniel Fuchs, der sich seit den achtziger Jahren mit der Malerei der italienischen Renaissance beschäftigt.

Gleichzeitig wird anlässlich des 60. Todestages von Alfred Kubin das Kubin-Kabinett als Dauerausstellungsraum eröffnet mit wechselnden Kubin-Bildern und Artefakten.

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Peter Beham, Tel. +436767926270, info@kubin-galerie.at, www.kubin-galerie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001