AVISO: 23. April, 15:30, Palais Epstein: Wie haben sich die Rahmenbedingungen für die Zivilgesellschaft in Österreich verändert?

Der Präsident des Nationalrates und die IGO laden zur Präsentation und Diskussion der neuen Studie CIVIL SOCIETY INDEX - UPDATE 2019 ein.

Wien (OTS) - Fünf Jahre nach der Veröffentlichung der Studie "Civil Society Index - Rapid Assessment“ hat die IGO gemeinsam mit a.o. Univ. Prof. Dr.in Ruth Simsa vom Institut für Soziologie der Wirtschaftsuniversität Wien empirisch erhoben, wie sich Klima und Rahmenbedingungen für die Zivilgesellschaft in Österreich seither verändert haben.

Das Linzer market institut hat im Auftrag der IGO die Österreicher_innen gefragt, wie sie heute über gemeinnützige Organisationen denken.

Begrüßung: MAG. WOLFGANG SOBOTKA, Präsident des Nationalrates
Hintergrund der Studie: DI FRANZ NEUNTEUFL, IGO Geschäftsführer
Studienpräsentation: AO. UNIV. PROF.IN DR.IN RUTH SIMSA, Institut für Soziologie, WU Wien
Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der Fraktionen
Im Anschluss wird zu einem Empfang geladen.

CIVIL SOCIETY INDEX – UPDATE 2019 Rahmenbedingungen der Zivilgesellschaft in Österreich

Datum: 23.04.2019, 15:30 - 17:00 Uhr

Ort: Palais Epstein, Für den Zutritt, sowie aus organisatorischen Gründen, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.
Dr.-Karl-Renner-Ring 1, 1010 Wien, Österreich

Url: https://gemeinnuetzig.at/events/civil-society-index-update-2019-rahmenbedingungen-der-zivilgesellschaft-in-oesterreich/

Rückfragen & Kontakt:

IGO - Interessenvertretung Gemeinnütziger Organisationen
Nicole Osimk, 0681-20467741, nicole.osimk@gemeinnuetzig.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006