JUNOS Studierende geben Tempo im ÖH-Wahlkampf vor

JUNOS Studierende machen mehr und reichen als erste ÖH-Fraktion Wahlvorschlag ein.

Wien (OTS) - Heute, 11. April 2019, haben die JUNOS Studierenden als erste Fraktion ihren Wahlvorschlag für die Wahl der ÖH-Bundesvertretung eingereicht. Mit 59 Kandidat_innen und über 1.000 Unterstützungserklärungen starten die Jungen Liberalen Studierenden in den Intensivwahlkampf.

Spitzenkandidat Nino Rohrmoser (22) zeigt sich kämpferisch: „In diesem Wahlkampf geben wir JUNOS das Tempo vor!“ Bei ihrer Mitgliederversammlung im Februar haben die JUNOS Studierenden als erste Fraktion ihre Liste beschlossen. „Heute machen wir den Startschuss für die heiße Phase des Wahlkampfes mit der Einreichung unserer Liste und mehr als 1.000 Unterstützungserklärungen“, erklärt Rohrmoser stolz.

Thematisch setzen die JUNOS Studierenden im ÖH-Wahlkampf 2019 auf Qualität und Modernisierung. Rohrmoser: „Wir müssen die österreichischen Hochschulen ins 21. Jahrhundert holen – es braucht die digitale Hochschule!“ Die Technik aus dem letzten Jahrtausend, die fehlenden Steckdosen in der Bibliothek und die sinnlosen Anwesenheitspflichten stellen realen Hürden im Studium dar, für die es längst digitale Lösungen gebe. Außerdem setzen die JUNOS Studierenden auf ein grenzenloses Studieren in Form von internationaler Mobilität und mehr Freiheit in den Lehrplänen.

„Um all das zu erreichen, brauchen wir natürlich ausfinanzierte Hochschulen,“ ergänzt Rohrmoser. Das Finanzierungskonzept der JUNOS besteht aus drei Säulen: 1) eine verstärkte staatliche Investition, 2) mehr Drittmittel und 3) faire, nachgelagerte Studiengebühren. „Nachgelagerte Studiengebühren von maximal 500 Euro im Semester sind ein kleiner aber fairer Beitrag von uns Studierenden, der ein zusätzliches Budget von 300 Mio. Euro pro Studienjahr bedeuten würde. Damit wäre es uns möglich, alle zwei Jahre eine neue WU zu bauen“, so Rohrmoser.

Rückfragen & Kontakt:

JUNOS - Junge Liberale Studierende
presse@junos.at
http://studierende.junos.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0002