"DARKNET – Die Welt im Schatten der Computerkriminalität" - Neues Sachbuch von Cornelius Granig

Wien (OTS) - Das Darknet gilt als gefährlichster Bereich des Internets, in dem Kriminelle ihr Unwesen treiben. Wie sieht dieses Netzwerk wirklich aus und wie groß ist das Problem der Computerkriminalität in unserer Gesellschaft?

Der Unternehmensberater und Sicherheitsexperte Dr. Cornelius Granig gibt in seinem neuen Buch einen umfassenden Einblick in die Struktur des Internets, in dem das Darknet eine für normale Benutzer unsichtbare Anonymisierungsinfrastruktur darstellt. Neben Kriminellen nutzen das Darknet auch viele Menschen, die anonym im Internet surfen möchten, Bürgerrechtsaktivisten und Whistleblower, die Behörden über Korruption und andere Straftaten informieren.

Computerkriminalität gibt es innerhalb und außerhalb des Darknets in vielfältiger Form. Das reicht vom Hacking von Computern über den groß angelegten Internetbetrug bis zu digitaler Erpressung und Rufmord. Spektakuläre Fälle aus dem deutschsprachigen Raum illustrieren in diesem Buch anschaulich, wie Cyber-Angriffe durch schlechte Sicherheitsvorkehrungen begünstigt werden. Das gilt vor allem für Straftaten durch Innentäter, die man ohne besondere Vorkehrungen nur sehr schwer findet.

Der Erfolg der Digitalisierung ist durch die Zunahme der Computerkriminalität stark gefährdet. Daher muss die Politik rasch handeln, zusätzliche Cyber-Experten bei Polizei und Staatsanwaltschaft aufbauen und neue gesetzliche Regelungen erlassen. Dazu zählen die Identifikationspflicht für Internetforen, Regelungen für den Handel mit Kryptowährungen und der Kampf gegen Fake-News, um die unlautere Beeinflussung von Wahlen einzudämmen.

Gleichzeitig mit diesem Buch startet Cornelius Granig die Plattform www.darknet.help mit wichtigen Empfehlungen für mehr Sicherheit am Netz. Diese richten sich an Privatpersonen, Firmen und Organisationen - etwa für die Auswahl der richtigen Berater, die bessere Bedienung und Wartung von Computersystemen und den Abschluss moderner Cyber-Versicherungen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Cornelius Granig
Buchautor und Initiator der Sicherheitsinitiative darknet.help

Telefon: +43 664 3369013
E-Mail: cornelius.granig@darknet.help

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009