Börsianer Roadshow: Niedrige Zinsen sorgen für Zuversicht

Wien (OTS) - Zuversicht für den Börsenfrühling herrschte auf der gestrigen Börsianer Roadshow 38.0 im Meinl am Graben in Wien. Die vortragenden Kapitalmarktexperten gaben den geladenen Top-Entscheidern der Finanzindustrie Einblick, in welchen Bereichen man auch in Zeiten von politisch dominierten Kapitalmärkten gute Investmentchancen findet. Die CEOs von UBM Development AG, S Immo AG und Wienerberger AG zeigten sich äußerst optimistisch für die zukünftige Unternehmensentwicklung.

Beat Thoma, Chief Investment Officer der Fisch Asset Management AG meinte: „Wir empfehlen derzeit vor allem Unternehmensanleihen. Dabei können Anlegern von möglichen Ups profitieren und sind gleichzeitig gegen Downs abgesichert. Im aktuellen Marktumfeld ein eindeutiger Vorteil.“

Berhard Ruttenstorfer, Senior Aktienfondsmanager Erste Asset Management, sah vor allem bei Tech-Aktien gute Chancen: „Tech-Unternehmen werden in immer mehr Bereichen unseres Lebens unverzichtbar. Sie sind daher als langfristiges Investment mit großen Wachstumschancen nicht wegzudenken.“

Frank Richter, Managing Director und Head of Germany and Austria der Principal Global Investors, sieht Europa im Vorteil: „Die starke Entwicklung im 1. Quartal hat überrascht. Jetzt müssen die Unternehmensergebnisse nachziehen. In diesem Umfeld ist vor allem der US-Markt schon etwas teuer geworden, Europa ist dagegen noch besser bewertet.“

Werner Leithenmüller, Fondsmanager bei der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft, riet hingegen, sich nicht zu defensiv aufzustellen: „Wir haben in den letzten Jahren gelernt, dass man sich nicht zu sehr verunsichern lassen soll. Wir empfehlen daher unverändert Tech-Aktien, aber auch der Ölsektor könnte für eine Überraschung sorgen.“

Alle Marktexperten waren sich einig, dass das Zinsumfeld weiter niedrig bleiben würde. Darüber freuten sich auch die drei anwesenden CEOs am Podium, deren Unternehmen und Geschäftsmodelle von der derzeitigen Lage profitieren.

Ernst Vejdovszky von der S Immo AG eilt dabei derzeit von Rekord zu Rekord: „Wir schaffen jetzt mit Grundstückskäufen im Großraum Berlin und Investments in deutsche B-Städte die Grundlage für die Rekorde von morgen.“ Auf die Frage, ob die S Immo denn eigenständig bliebe oder mit der Immofinanz fusioniere, sagte Vejdovszky: „Alles ist möglich. Wir streben eine Lösung zum Vorteil für beide Unternehmen und alle Aktionäre an.“

Ein Rekord-Investitionsprogramm setzt derzeit auch die UBM Development AG um. Mit 16 aktuellen Projekten ist das Unternehmen der größte Hotel-Developer in Europa und will diese Position weiter ausbauen. Genau wie die Ertragskraft und die Dividende. CEO Thomas G. Winkler: „Wir haben uns für weiteres Wachstum solide aufgestellt, wovon auch unsere Aktionäre profitieren sollen. An der hohen Dividende wird sich definitiv nichts ändern, im Gegenteil – wir streben sogar eine Rekord-Dividende an.“

Wienerberger-CEO Heimo Scheuch stellt im 200-Jahre-Jubiläumsjahr die Weichen für eine langfristig erfolgreiche Zukunft des Baustoffunternehmens „Durch ganz spezifische Zukäufe und Produktinnovationen treiben wir unser Wachstum voran. Unser Unternehmen bauen wir dabei immer stärker zum Systemanbieter für intelligente Bau- und Infrastrukturlösungen um. So verbreitern wir unsere Wertschöpfung massiv und eröffnen uns neue Einnahmequellen."

Bilder finden Sie unter www.boersianer-roadshow.com

Über die Börsianer Roadshow

Die Börsianer Roadshow ist die führende Plattform zur Meinungsbildung am österreichischen Kapitalmarkt. Im Rahmen regelmäßiger Roadshows präsentieren renommierte Finanzhäuser den Top-Entscheidern der Finanzcommunity ihre Investmentchancen für das nächste Quartal. Ziel ist es, zur individuellen und medialen Meinungsbildung beizutragen sowie ein schlagkräftiges Branchen-Netzwerk zur Stärkung des heimischen Kapitalmarkts zu schaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Ines Melcher
Marketing & Communications
Wayne Financial Media GmbH (Börsianer)
Tel.: +43 (0)1 920 523 4
i.melcher@derboersianer.com
www.derboersianer.com

Roland Mayrl
Metrum Communications
Tel.: +43 (o)1 504 69 87-331
r.mayrl@metrum.at
www.metrum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MTC0001