ORF III am Mittwoch: Dokupremiere „Leben am Großglockner – Heimatklänge aus Kals in Osttirol“

Außerdem: „Land der Berge“ in den Hohen Tauern, „Quantensprung“ und „Quantensprung – Die Doku“ zur Welt der Düfte, „science.talk spezial“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Mittwoch, dem 10. April 2019, in „Heimat Österreich“ die Dokupremiere „Leben am Großglockner – Heimatklänge aus Kals in Osttirol“ (20.15 Uhr). In der Gemeinde Kals trifft man auf die traditionellen Seiten Osttirols. Am Fuß des Großglockners haben die Menschen auch die heimatliche Musik bewahrt, die seit jeher diese alpine Region prägt. Hans Jöchler verbindet ihre Geschichten mit Einspielungen der schönsten Weisen und Panoramabildern zum größten Berg Österreichs.

„Land der Berge“ führt in „Frühling in den Hohen Tauern“ (21.05 Uhr) in den größten Schutzraum der Alpen. Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein unter Naturschutz stehendes Paradies und gleichzeitig traditionsreicher bergbäuerlicher Lebensraum inmitten der österreichischen Berge. Hans Jöchlers Film gibt faszinierende Einblicke in die einmalige Tier- und Pflanzenwelt dieser Alpenregion und zeigt, welche alten Traditionen von der einheimischen Bevölkerung noch immer hochgehalten werden.

Anschließend taucht ein zweiteiliger „Quantensprung“-Abend in die Welt der Düfte ein. Zum Auftakt sucht Andreas Jäger gemeinsam mit dem deutschen Biologen und Mediziner Hans Hatt im Wissenschaftsmagazin „Quantensprung“ (21.55 Uhr) nach Antworten u. a. auf folgende Fragen:
Wie nehmen wir Düfte wahr? Was machen sie mit unserem Gehirn? Und warum empfinden wir manche als angenehm und andere als penetrant oder gar unerträglich?
In „Quantensprung – Die Doku: Im Bann der Düfte“ (22.45 Uhr) von Gustav W. Trampitsch erklärt die Anthropologin Elisabeth Oberzaucher, wie Düfte wirklich wirken, während die Neurowissenschafterin Veronika Schöpf hinterfragt, was mit uns passiert, wenn wir unseren Geruchssinn verlieren.

Zum Abschluss des Abends widmet sich „science.talk spezial“ in „Frauen in der Technik“ (23.40 Uhr) der hundertjährigen Wissenschaftsgeschichte der Frauen. Bei Barbara Stöckl zu Gast sind u. a. Sabine Seidler, Rektorin der Technischen Universität Wien, und die Physikerin und Bionikerin Ille Gebeshuber.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004