„ORF III Kulturdienstag“: „Erbe Österreich“-Tripel mit Finale des neuen ORF-III-Dokuzweiteilers „Habsburg und die Alpen“

Außerdem: „erLesen“ mit Vea Kaiser, Theresa Prammer, Walter Homolka und Raimund Löw

Wien (OTS) - Zum Auftakt des „ORF III Kulturdienstags“ am 9. April 2019 sind Bestsellerautorin Vea Kaiser, der Theologe und Rabbiner Walter Homolka, ORF-Korrespondent Raimund Löw und Schauspielerin und Schriftstellerin Theresa Prammer zu Gast in „erLesen“ (20.15 Uhr). Heinz Sichrovsky diskutiert mit seinen Gästen über Familienbande, die Annäherung zwischen Judentum und Christentum und den Aufstieg Chinas zur Großmacht.

Im zweiten Teil der ORF-III-Neuproduktion „Habsburg und die Alpen“ (21.05 Uhr) von Christian Papke zeigt „Erbe Österreich“ eine kaum beleuchtete Seite der Habsburger. Die Doku begleitet Erzherzog Johann durch die steirischen Alpen und taucht mit Kaiser Franz Joseph in die Ischler Bergwelten ein. Die Doku erzählt nicht nur von der neu entdeckten Liebe der Habsburger für die österreichischen Berge, sondern leuchtet auch deren Auswirkung auf die Infrastruktur des österreichischen Hinterlandes aus.

Danach führt „Erbe Österreich“ zu einem weiteren Sehnsuchtsort des Adelsgeschlechts – „Die Adria der Habsburger“ (21.55 Uhr). Darin entführt das Regieduo Alfred und Stephanie Ninaus u. a. nach Opatija, Lovran, Lošinj, Rijeka und Portorož – allesamt Städte, in denen die k. u. k. Prominenz des 19. Jahrhunderts Erholung suchte.

Zum Abschluss des „ORF III Kulturdienstags“ zeigt „Erbe Österreich“ die Doku „Maria Theresia – Vermächtnis einer Herrscherin“ (22.45 Uhr). Filmemacher Georg Riha porträtiert darin jene erste Frau, die die Geschicke des Habsburgerreichs lenkte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004