Vienna City Marathon 2019: Ö3-Staffel verpasst den Weltrekord knapp!

Rekordverdächtiger Einsatz und einzigartige Stimmung bei der Ö3-Wecker-Marathon-Challenge 2019

Wien (OTS) - 2:01:39 Stunden – das ist der aktuelle Marathon-Weltrekord, eine unglaubliche Zeit gelaufen vom Kenianer Eliud Kipchoge 2018 in Berlin. Die Ö3-Staffel hat heute beim 36. Vienna City Marathon alles gegeben, um diesen Weltrekord zu knacken und schaffte immerhin eine Zeit von 2:04:18 Stunden. Es hat also nicht ganz gereicht, trotzdem eine tolle Zeit und Leistung der Hobby-Läufer, die heute als Staffel bei der Ö3-Wecker-Marathon-Challenge je einen Kilometer gelaufen sind.

Das Ö3-Team auf Weltrekordjagd!

Bei der Ö3-Marathon-Challenge hat das Ö3-Team von 2014-2017 versucht den Wien-Marathon schneller zu laufen als der Sieger. Jeder der 42 Ö3-Hörer lief dabei einen Kilometer – der letzte ein bisschen mehr – und übergab das Ö3-Staffel-Holz, bis der letzte die Ziellinie überquerte. Zwei Mal hat das Ö3-Team diese Challenge gewonnen, zwei Mal verloren. Im Vorjahr (2018) wurde dann erstmals mit so einer Staffel der Marathon-Weltrekord ins Visier genommen. Und auch heute ging das Ö3-Team – rund um Non-Running Captain Tom Walek und Ö3-Challenge-Headcoach Lissi Niedereder – an den Start um es mit der Weltspitze aufzunehmen und eine Weltrekordzeit zu laufen. Dimitri Kudrnofsky aus Wien – Startnummer 42 und damit Schlussläufer bei der Ö3-Marathon-Challenge – hat auch alles gegeben, um den Rückstand des Ö3-Teams zum Weltrekord noch zu verkleinern. Er wurde aber erst nach 2:04:18 Stunden als letzter Läufer von Ö3-Reporterin Gabi Hiller im Ziel empfangen,

Es hat für die Rekordzeit also nicht ganz gereicht. Nach etwas mehr als zwei Stunden Adrenalin, Schweiß und vielen Emotionen, immer Seite an Seite mit den besten Läufern/innen der Welt, nehmen die Hobby-Läufer jedoch unvergessliche Eindrücke mit nach Hause. Sie haben hautnah miterlebt, wie es ist, an der Spitze eines internationalen Marathons zu laufen. Ö3 bedankt sich bei allen Läufern für den Einsatz und bei den vielen Zuschauern und Zuschauerinnen, die das Ö3-Team angefeuert haben und gratuliert auch dem Sieger des Vienna City Marathons Vincent Kipchumba sowie der Siegerin Nancy Kiprop zur außerordentlichen sportlichen Leistung. Die Ö3-Wecker-Marathon-Challenge im Rückblick gibt es auf der Ö3-Homepage.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Jury-Enzi
Ö3-Öffentlichkeitsarbeit
+43 (1) 360 69 - 19122
verena.jury@orf.at
oe3.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001