ORF III am Wochenende: Flórez-Doppel in „Erlebnis Bühne“ mit „Flórez singt Mozart“ und Oper „Ricciardo und Zoraide“

Außerdem: Neue Ausgabe „GartenKULT“, „zeit.geschichte“-Abend mit Doku-Vierteiler „Die Wahrheit über Franco – Spaniens vergessene Diktatur“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information wendet sich am Samstag, dem 6. April 2019, in einem vierteiligen „zeit.geschichte“-Abend dem spanischen Bürgerkrieg zu, der vor 80 Jahren sein Ende fand. Am Sonntag, dem 7. April, widmet sich „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ Startenor Juan Diego Flórez, der heuer sein 20. Bühnenjubiläum an der Wiener Staatsoper feiert.

Samstag, 6. April: „GartenKULT: Der Festgarten“, „zeit.geschichte“-Dokuvierteiler zu Ära Franko und Doku über Österreicher im spanischen Bürgerkrieg ab 20.15 Uhr

Am Samstag zeigen Gartenprofi Josef Starkl und Moderatorin Katharina Gritzner in der neuen Ausgabe „GartenKULT: Der Festgarten“ (17.15 Uhr), wie man den eigenen Garten mit wenig Aufwand und Kosten in eine Traumlocation für Hochzeiten, Geburtstage oder Sommerpartys verwandelt.
Im „zeit.geschichte“-Vierteiler „Die Wahrheit über Franco – Spaniens vergessene Diktatur“ (ab 20.15 Uhr) wird die Ära Francos rekonstruiert, die mit dem Ende des spanischen Bürgerkrieges am 1. April 1939 eingeleitet wurde. Der Dokuvierteiler von Ina Kessebohm zeigt nicht nur, wie Franco das Land 40 Jahre lang mit eiserner Hand regierte, sondern auch die vielen Gesichter des spanischen Diktators. Um 0.00 Uhr folgt die Doku „Wir kämpften für Spanien. Von Ottakring bis zum Ebro“ von Tom Matzek über jene Österreicher, die in den Jahren 1936 bis 1939 nach Spanien gingen, um dort die Republik gegen den Putsch Francos zu verteidigen.

Sonntag, 7. April: „Pixel, Bytes & Film – Artist in Residence“ (9.00 Uhr) und zweimal Juan Diego Flórez in „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ ab 20.15 Uhr

Am Sonntag zeigt „Pixel, Bytes & Film – Artist in Residence“ die neue Produktion „Benedict Reinhold: Inseln der Ordnung“ (9.00 Uhr). Im Hauptabend feiert „Erlebnis Bühne“ in „Flórez singt Mozart: Das Festkonzert aus München“ (20.15 Uhr) das 20. Bühnenjubiläum des Kammersängers Juan Diego Flórez an der Wiener Staatsoper. Der peruanische Belcanto-Tenor, der sich bisher vor allem auf Meisterwerke von Rossini, Donizetti und Bellini spezialisiert hat, widmet sich in dieser Produktion aus dem Cuvilliéstheater in München aus dem Jahr 2017 erstmals dem Oeuvre Mozarts. Darunter sind auch Opernarien wie Taminos schmachtende Liebesarie „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“.
Um 21.25 Uhr geht „Erlebnis Bühne“ mit „Juan Diego Flórez in ‚Ricciardo und Zoraide‘“ (21.25 Uhr) in die zweite Runde. Die Aufzeichnung vom Rossini Festival 2018, dirigiert von Giacomo Sagripanti, versammelt unter der Regie von Marshall Pynkoski ein hochkarätiges Ensemble. Neben Flórez sind u. a. Pretty Yende und Sergei Romanovsky zu hören sowie das Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003