Gemeinsam erfolgreich! Die Bezirkskonferenz der SPÖ Hietzing

Wien (OTS/SPW) - Mehr als 180 TeilnehmerInnen waren zur Jahreskonferenz der SPÖ Hietzing gekommen. Abgehalten wurde die Konferenz wieder in der Volkshochschule Hietzing. Die Form war aber diesmal vollkommen neu: Die Berichte erfolgten mittels einer Video-Einspielung. Nach den Referaten erfolgte die Wahl des Vorstands: SPÖ Hietzing-Vorsitzender, LAbg. Gerhard Schmid erhielt 92 Prozent der Stimmen, der neue Bezirksvorstand wurde ebenso mit großer Mehrheit gewählt beziehungsweise bestätigt.****

Der Vorsitzende der SPÖ Hietzing, LAbg. Gerhard Schmid resümierte das vergangene Jahr und skizzierte die vorrangigen Projekte der Bezirkspartei für die nächste Zukunft, wobei er feststellte: „Die Erneuerung der Verbindungsbahn ist ein Jahrhundertprojekt für Hietzing. Im Dialog mit den Menschen und unter Berücksichtigung der Wünsche der Anwohner soll die Barriere durch die geschlossenen Schranken bald der Vergangenheit angehören.“ Als vorrangige Themen für den Bezirk nannte er außerdem leistbares Wohnen, Bildung, Kinderbetreuung und ein engmaschiges Gesundheitswesen. „Ich danke allen unseren FunktionärInnen, allen befreundeten Organisationen und SympathisantInnen, die für die Hietzingerinnen und Hietzinger arbeiten“, so Schmid, der dazu aufrief, dieses Engagement gemeinsam im Wahlkampf für die Wiener Wahlen 2020 einzusetzen, denn: „Nur gemeinsam sind wir erfolgreich!“

„Den Jungen die Verantwortung im Klub zu überlassen“, sei ein guter Entschluss gewesen, denn sie hätten viele gute Ideen, betonte Bezirksgeschäftsführerin Andrea Exler. „Umsetzen werden sie diese Ideen aber nur mit uns gemeinsam können“, so Exler, die darauf hinwies, dass politische Ziele nur erreicht werden können, wenn alle an einem Strang ziehen. Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Matthias Friedrich zog eine positive Bilanz des Berichtzeitraums: „Wir haben das Tempo der Arbeitsleistung erhöht und sogar in einigen Bereichen Themenführerschaft übernommen. Es macht mich zuversichtlich, wenn ich sehe, wie die Fraktion, angetrieben von unserem unglaublich fleißigen, genauen und willensstarken Klubobmann Marcel Höckner, seiner Stellvertreterin Katharina Mayer-Egerer und ihrem Team, bereit sind, alles für den Bezirk zu geben.“ Wichtige Themen des Bezirks seien unter anderem die Verbindungsbahn, Parkraumbewirtschaftung, Schulwegsicherung und Mobilität. Im Hinblick auf die Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2020 stellte Friedrich klar: „Wir sind die Gestalter, wir sind die konstruktive Kraft im Bezirk. Lasst uns für ein ökologisches, noch lebenswerteres Hietzing kämpfen!“

Über einige Erfolge der SPÖ-Fraktion konnte der Klubvorsitzende Marcel Höckner berichten, unter anderem: „In der Volksschule Ober St. Veit wird der Außenbereich neu gestaltet und den Kindern mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht, der Turnsaal in der Ganztagsvolksschule Steinlechnergasse wurde neu gestaltet, im Kindergarten Girzenberg wird es eine zusätzliche Gruppe geben, es wird eine dritte Hundezone im Bezirk geben, nämlich am Rosenhügel, noch heuer wird es eine fixe WC-Anlage im Streckerpark geben.“

Nach den Berichten referierte Willy Mernyi, Bundesgeschäftsführer der FSG und Vorsitzender des Mauthausen Komitees, zum Thema „ArbeitnehmerInnen unter Türkis-Blauem Druck“. Im Anschluss an das Referat folgte die Neuwahl des Vorstandes, bei der alle Mitglieder mit großer Mehrheit bestätigt bzw. gewählt wurden. Der Vorsitzende der SPÖ Hietzing, LAbg. Gerhard Schmid durfte sich über eine Zustimmung von 92 Prozent freuen: „Ich danke den Delegierten für dieses hohe Ausmaß an Vertrauen und sehe dies als Auftrag, den eingeschlagenen Weg der Bezirkspartei weiterzugehen.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001