„Leistungstachometer“ für NÖ Abfallwirtschaft

Pernkopf: Weiterer Schritt in Richtung moderne und serviceorientierte Abfallwirtschaft

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit dem Ziel, die kommunale Abfallwirtschaft digitaler und noch transparenter zu machen, haben die NÖ Umweltverbände und das Land Niederösterreich den „Leistungstachometer“ entwickelt. Dieser ermöglicht erstmalig einen umfassenden Überblick zu den Services und Gebühren in Niederösterreich. Auf Basis niederösterreichweit erhobener Daten können sich die Bürgerinnen und Bürger mittels Farbsystems des Tachometers die konkreten Leistungen (gering bis ausgezeichnet) und Gebühren (niedrig bis hoch) anzeigen lassen. Die Bevölkerung kann damit den „Tachostand“ für jede Gemeinde in Niederösterreich abrufen. Das digitale Instrument steht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Gemeinden ab sofort über die Website des Landes Niederösterreichs unter http://www.noel.gv.at/noe/Abfall/Abfall.html zur Verfügung.

„Wir in Niederösterreich gehen mit dem ‚Leistungstachometer‘ einen weiteren Schritt in Richtung einer modernen und serviceorientierten Abfallwirtschaft. Über 90 Prozent der Gemeinden bieten ihren Bürgerinnen und Bürgern bereits jetzt ein hohes Service. Diese Ergebnisse zeigen, dass wir vorbildlich und gut unterwegs sind“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Das nunmehr veröffentlichte Vergleichsinstrument enthält eine Vielzahl an Zahlen und Daten. Es zeichnet ein umfassendes Porträt der kommunalen Abfallwirtschaft. „Die kommunale Abfallwirtschaft lebt von transparenten Serviceleistungen. Mit dem Tachometer hat die Bevölkerung nun ein digitales Instrument an der Hand, das eine klare Nachvollziehbarkeit dieser Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger ermöglicht“, ist Anton Kasser, Präsident des Vereins „die NÖ Umweltverbände“, überzeugt. „Niederösterreich nimmt mit der Veröffentlichung dieses Vergleichsinstruments eine Vorreiterrolle ein. Dadurch werden die hohen Bemühungen der Gemeinden sichtbar. Gleichzeitig wird aber auch aufgezeigt, wo wir noch besser werden können“, so Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl.

Die Basis für den „Leistungstachometer“ bildet eine eigens entwickelte Datenbank. Darin werden angebotene Services bei Restmüll, biogenen Abfällen und Altpapier für alle Gemeinden erfasst und abgebildet. Die bereits 2009 festgelegten Qualitäts-Standards der NÖ Umweltverbände dienen als Bewertungsgrundlage. Ebenso werden Gebühren für die jeweiligen Abfallfraktionen sowie eine verbandsweite Bewertung der Services an den Sammelzentren erfasst und gegenübergestellt. Der Leistungstachometer“ der kommunalen Abfallwirtschaft ist unter dem Link
http://www.noel.gv.at/noe/Abfall/Abfall.html abrufbar.

Weitere Informationen: NÖ Umweltverbände, Mag. Florian Beer, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 02742 / 23 00 60 – 206, E-Mail florian.beer@umweltverbaende.at, www.umweltverbaende.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003