ÖAMTC: Sperren im 1. und 2. Bezirk in Wien wegen RADpaRADe

Verzögerungen ab Sonntagmittag auf den Ausweichstrecken

Wien (OTS) - Erwartete 7000 Teilnehmer bei der RADpaRADe werden nach Einschätzung der ÖAMTC-Experten am Sonntag, 31. März 2019, von 12:00 bis 14:00 Uhr für Verzögerungen in der Innenstadt und im 2. Bezirk sorgen.

Die Route führte die Teilnehmer vom Univeritätsring/Bereich Parlament über Schottenring – Franz-Josef-Kai – Uraniastraße – Dampfschiffstraße – Weißgerber Lände – Rotundenbrücke – Wittelsbachstraße – Rotundenallee - Hauptallee – Haltepunkt vor Kreuzungsplateau Praterstern – Praterstern – Praterstraße – Aspernbrückengasse – Haltepunkt vor Kreuzungsplateau Obere Donaustraße – Aspernbrücke – wieder zurück zum Ring bis Rathausplatz.

Autofahrer müssen laut ÖAMTC auf der Zweierlinie vom Donaukanal/Vordere Zollamtsstraße bis Donaukanal/Augarten bzw. Roßauer Brücke, auf der Roßauer Lände, rund um den Praterstern sowie auf den Zufahrten in die Innenstadt zeitweise mit Verzögerungen rechnen.

Service: http://www.oeamtc.at/verkehr/wien

(Schluss)
Lasser/Dittrich

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001