FPÖ-Linder: „Regierung will Export hochwertiger Lebensmittel steigern“

„Gemeinsamer Antrag ist starkes Zeichen an heimische Bauern und auch ein Ausdruck des konstruktiven Stils dieser Regierung“

Wien (OTS) - Die Bundesregierung will zukünftig mehr Wert auf hochwertige österreichische Agrarprodukte und Lebensmittel im Exportbereich legen. „Im Jahr 2018 lag das heimische Exportdefizit landwirtschaftlicher Produkte bei rund 700 Millionen Euro. Von FPÖ, ÖVP und NEOS wurde daher gestern gemeinsam ein Antrag im Nationalrat eingebracht, um verstärkt mehr Wert auf hochwertige österreichische Lebensmittel im Export zu legen und dieses Defizit auszugleichen, sowie möglichst einen Exportüberschuss zu erzielen“, erklärte der freiheitliche Agrarsprecher NAbg. Maximilian Linder.

Dieser gemeinsame Antrag sei nicht nur ein starkes Zeichen an unsere heimischen Bauern und das Vertrauen in ihre erstklassigen Erzeugnisse, sondern auch ein Ausdruck des konstruktiven Stils dieser Regierungskoalition. „Wir wollen mit diesem gemeinsamen Antrag mit den NEOS nicht nur unsere vollste Unterstützung für die heimische Landwirtschaft zum Ausdruck bringen und noch weiter verstärken, sondern dies soll auch ein klares Signal der Regierung in Richtung Opposition sein, dass gute und sinnvolle Ideen immer unsere Unterstützung finden werden, egal von wem auch immer diese kommen“, so Linder.

Man sei stolz auf die gute Zusammenarbeit innerhalb der Koalition und beweise damit, dass diese Regierung einen anderen Stil an den Tag lege, als die Vorgängerregierung. „Wir arbeiten mit allen zusammen, wenn es gute Ideen gibt. Hier zeigt sich ganz klar der konstruktive Stil von FPÖ und ÖVP, den die Bevölkerung so sehr schätzt“, betonte Linder.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001