Artur Worseg, Eva Pölzl, Fanny Altenburger und Uwe Böschemeyer zu Gast in „Stöckl.“

Am 28. März um 23.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 28. März 2019, um 23.00 Uhr in ORF 2 Schönheitschirurg Artur Worseg, „Guten Morgen Österreich“-Moderatorin Eva Pölzl, Schauspielerin Fanny Altenburger und Psychotherapeut Uwe Böschemeyer zu Gast bei Barbara Stöckl:

„Wirtshauskinder sind die besten Kinder“, ist Schönheitschirurg Artur Worseg, selbst im Wirtshaus aufgewachsen, überzeugt. Der gebürtige Kärntner hat in der Gaststube tiefe Einblicke in die menschliche Seele erhalten und damit wesentliche Fertigkeiten für seinen heutigen Beruf erworben. Nach Jahrzehnten in diesem Job rechnet er nun in erstaunlich kritischen Tönen mit seiner Branche ab.

Eva Pölzl steht seit 20 Jahren als Fernsehmoderatorin vor der Kamera. „Man kann mir quasi beim Älterwerden zuschauen“, sagt die 43-jährige Oberösterreicherin. Wie geht sie mit dem Schönheitsdruck in der Branche um? In „Stöckl.“ spricht sie außerdem über ihre mittlerweile dreijährige Tätigkeit als Moderatorin des ORF-Frühfernsehens „Guten Morgen Österreich“ und über die Freuden und Leiden des frühen Aufstehens.

Schauspielerin Fanny Altenburger steht mit 19 Jahren gerade am Beginn ihrer Karriere. Die Tochter von Schauspielerin Julia Stemberger steht derzeit in einer Hauptrolle im Stück „Honig im Kopf“ auf der Bühne, in dem sie die Enkelin ihres an Alzheimer erkrankten Großvaters spielt. Ein Thema, zu dem sie auch persönlichen Bezug hat.

Viktor-Frankl-Schüler Uwe Böschemeyer hat im Laufe seiner 50-jährigen Tätigkeit als Psychotherapeut viele Schattenseiten der menschlichen Seele kennengelernt. Trotzdem hat der 80-Jährige nichts von seinem Optimismus eingebüßt und erzählt, warum der tägliche Blick in den Sternenhimmel ihn bis heute beflügelt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001