Wechsel im NEOS Bundesbüro: Luschnik folgt Egger im Juli als Bundesgeschäftsführer

Generalsekretär Nick Donig und Bundesgeschäftsführer Robert Luschnik neues Duo im Partei-Management - Stefan Egger geht nach fast 7 Jahren neue berufliche Wege

Wien (OTS) - Nach fast 7 Jahren Engagement bei der Bürger_innen-Bewegung NEOS wird Stefan Egger im Juli als Bundesgeschäftsführer ausscheiden. Egger war bei der pinken Oppositionspartei neben dem Bundesbüro auch als Klubdirektor im Parlament tätig und wird sich nach seiner Väterkarenz neuen beruflichen Plänen widmen.

Ihm folgt Robert Luschnik, der nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik Ende 2017 zuletzt als Unternehmensberater selbständig tätig war. Der gebürtige Steirer wurde in einem Auswahlverfahren vom NEOS Vorstand einstimmig als Nachfolger nominiert. Luschnik übernimmt die Bundesgeschäftsführung ab Juli und wird bereits ab Mitte April das NEOS Bundesbüro verstärken.

Scherak: „Neue, progressive Wege gehen“

„Mit Robert Luschnik gewinnt unsere Bewegung einen erfahrenen, lösungsorientierten Manager und einen im besten Sinne des Wortes politisch engagierten Bürger. Als NEOS zeigen wir nicht nur neue, progressive Wege abseits des alten Lagerdenkens auf, wir gehen sie auch“, freut sich der stv. NEOS Vorsitzende Nikolaus Scherak über die Entscheidung.

Der Jurist Luschnik soll sich „im siebenten Lebensjahr von NEOS“ vor allem um Organisation, Finanzen und Struktur der Oppositionspartei kümmern und so die Basis für weiteres Wachstum legen. Generalsekretär Nick Donig zeichnet weiter für den Außenauftritt der Partei und gemeinsam mit dem Vorstand für die kommunikativen Schwerpunkte verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS
+43 1 522 5000
presse@neos.eu
www.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001