SPÖ unterstützt „Fridays For Future“

SPÖ-Abgeordnete kritisieren „Regierung in Sachen Klimaschutz säumig“

Wien (OTS/SK) - Breite Unterstützung für die SchülerInnen anlässlich der weltweiten „Fridays For Future“-Proteste, kommt aus dem SPÖ-Parlamentsklub. Stellvertretender SPÖ-Klubobmann Jörg Leichtfried, SPÖ-Umweltsprecher Klaus Feichtinger und SPÖ-Energiesprecherin Muna Duzdar demonstrieren Unterstützung für die Klimastreiks der jungen Menschen. „Der Klimawandel bedroht besonders die jungen Menschen. Der Schulterschluss zwischen Wissenschaft und jungen Menschen ist daher ein wichtiges Signal für die Politikerinnen und Politiker. Die Regierung sollte das ernstnehmen“, so Leichtfried. „Das Engagement für Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit verdient allergrößten Respekt“, so Feichtinger. „Den jungen Menschen reicht es, sie nehmen ihre Zukunft in die Hand. Wir werden sie dabei unterstützen“, so Duzdar anlässlich der Demonstration in Wien. ****

Zahlreiche Abgeordnete des SPÖ-Parlamentsklubs, wie zum Beispiel Jörg Leichtfried und Muna Duzdar werden an der Demonstration in Wien teilnehmen. "Wir unterstützen den breiten zivilgesellschaftlichen Protest und gehen mit den jungen Menschen Hand in Hand. Es ist vor allem auch ein Signal gegen eine Bundesregierung, die zwar wortreiche Erklärungen abgibt, aber keine konkreten Vorhaben gegen den Klimawandel vorlegt“, so Leichtfried. So seien laut Feichtinger zum Beispiel die Klimaschutzziele beim Verkehr und im Wohnbau nicht budgetär unterlegt.

„Der Klimawandel ist Realität. Auf parlamentarischer Ebene fordern wir von der Bundesregierung endlich konkrete Maßnahmen, einen konkreten Zeitplan und ausreichend finanzielle Mittel für den Klimaschutz zur Verfügung zu stellen“, so die SPÖ-Abgeordneten unisono. (Schluss) ls/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004