Julia Herr: „Wir brauchen einen Green New Deal für Österreich!“

Sozialistische Jugend arbeitet Green New Deal für Österreich aus

Wien (OTS) - „Heute gehen in Tausenden Städten auf der ganzen Welt junge Menschen für das Klima auf die Straße, um die Arbeit zu erledigen vor der sich PolitikerInnen drücken. Es ist klar: Die bisherige Klimapolitik hat auf ganzer Linie versagt“, sagt Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, die bei der kommenden EU-Wahl auf der Liste der SPÖ kandidiert. „Der sogenannte Klimaplan, den die schwarz-blaue Regierung letztes Jahr präsentiert hat, war in allen Punkten ungenügend. Mit dieser Regierung steuert meine Generation einer Zukunft in der Klimakatastrophe entgegen! Danke an alle jungen Menschen die sich dagegen wehren!“

„Wenn die Regierung es nicht hinbekommt, einen Plan auf die Beine zu stellen, dann müssen wir es eben übernehmen. Wir werden uns mit ExpertInnen beraten und wollen ein Programm auf den Tisch legen, welches das Klima wirklich retten kann: Einen „Green New Deal“, wie er zur Zeit auch in den USA im Gespräch ist" erklärt Herr. „Es braucht ein Investitionsprogramm mit konkreten und ambitionierten Maßnahmen. Das Programm muss einerseits endlich Treibhausgasemissionen senken, um den Sturz in die Klimakatastrophe abzuwenden. Gleichzeitig muss es gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen und unsere Lebensqualität erhöhen“ so Herr.

„Wir brauchen Investitionen in Forschung und öffentliche Infrastruktur, in öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Förderungen von neuen, umweltschonenden Technologien und Arbeitsplätze in wichtigen Zukunftsbereichen wie Bildung und Pflege. Echte Klimapolitik ist immer auch soziale Politik, deswegen braucht es auch hier wirksame und mutige Maßnahmen. Wie zum Beispiel eine Jobgarantie, die allen ÖsterreicherInnen, die arbeiten können und wollen, einen öffentlich finanzierten Arbeitsplatz anbietet“ so Herr.

Herr lädt alle Interessierten ein, sich beim Prozess einzubringen, denn „Mittlerweile muss uns allen klar sein: die Lösung für die Klimakrise wird nicht von oben kommen. Nur wenn wir gemeinsam aktiv werden, können wir Europa endlich aufwecken und unsere Zukunft retten!“

Fotos gibt es unter folgendem Link: https://we.tl/t-Sdmja94msM


Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Radovan Baloun
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001