Historischer Sieg für Kärntens AK-Präsidenten Goach: 77,6 Prozent

Goach: „Wähler haben unseren erfolgreichen Weg bestätigt.“

Klagenfurt (OTS) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden nach der Sperrfrist von Mitternacht um 00.01 Uhr die vorläufigen Ergebnisse der AK-Wahl 2019 in Kärnten verlautbart. Klarer Sieger der fünf kandidierenden Listen: Günther Goach – Sozialdemokratische GewerkschafterInnen (FSG) in der AK. Goach, seit 2002 Präsident der Arbeiterkammer Kärnten, erreichte bei seinem bereits vierten Antritt um das Amt des Kärntner AK-Präsidenten eindrucksvolle 77,6 Prozent.

Goach: Auftrag, weiter für Beschäftigte zu kämpfen

„Es ist eine außergewöhnliche Ehre, dass unsere Arbeit mit einer so hohen Zustimmung gewürdigt wurde“, erklärte der sichtlich gerührte Wahlsieger in einer ersten Reaktion: „Ich sehen diesen Vertrauensvorschuss als Auftrag für meine nächste Amtszeit, weiterhin bedingungslos für die Kärntner Beschäftigten zu kämpfen.“ Goach sprach von einem Wahlkampf, in dem die FSG auf viele offene Ohren stieß und von guter Stimmung getragen wurde: „Ich möchte mich bei allen Wählerinnen und Wählern und allen, die diesen Wahlerfolg möglich gemacht haben, bedanken.“

Goach konnte nach 16 Jahren Amtszeit das beste österreichweit je erzielte FSG-Ergebnis von 2014 mit 76,9 Prozent noch übertreffen. Der Wahlsieger wird heute, Donnerstag um 10.30 Uhr vor Medienvertretern Stellung nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

FSG Kärnten
Landessekretär Georg Steiner - 0664 614 55 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001