FP-Kops: Eine weitere Sporthalle verschwindet - Sport- & Fun-Halle wird abgerissen

Sporthalle muss neuem Bus-Bahnhof weichen

Wien (OTS) - Die Standortentscheidung für einen neuen Bus-Bahnhof im Prater beim Dusika-Stadion löst beim Sportsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Dietrich Kops, Verärgerung hervor. Nach der angekündigten Schließung des Eisring Süd Ende März ist der Abriss der Sport & Fun-Halle der nächste „Geniestreich“ der rot-grünen Betonierer-Koalition. Seit Jahren sind die zuständigen SPÖ-Stadträte, wie der zurückgetretene Stadtrat Mailath-Pokorny oder der amtierende Stadtrat Peter Hacker im Sportbereich untätig. „Wien wächst unaufhörlich und der von den SPÖ-Sportstadträten vollmundig angekündigte Sportentwicklungsplan lässt weiter auf sich warten“, ärgert sich Kops.

Die Ankündigung von Bürgermeister Michael Ludwig, dass für die Sport- & Fun-Halle ein Ersatzstandort gesucht wird, seien nur leere Versprechungen, wenn man die Untätigkeit seiner Stadträte im Sportbereich beleuchtet.

„Dass der Sport für den zuständigen Stadtrat Peter Hacker keine Priorität in seinem Ressort hat, ist auf Grund der Baustellen wie KH-Nord oder Mindestsicherung verständlich aber nicht akzeptabel“, beklagt Kops und fordert Hacker auf, die Sportagenden endlich in kompetentere Hände zu übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001