Mjam verstärkt Fokus auf Studentenmarketing und setzt auf Technologie von österreichischem Startup.

Die Online-Bestellplattform Mjam erweitert ihr Angebot für Studierende und setzt dabei auf technologisches Know-How des Wiener Startups für Studentenmarketing iamstudent.at.

  • Das Kaufverhalten wird bis Mitte 20 geprägt, so ist die frühzeitige Bindung der Studierenden an die eigene Marke das Gebot der Stunde um langfristig in einem sich schnell verändernden Markt zu bestehen
    Lukas Simbrunner, Head of Marketing und Co-Founder iamstudent
    1/2
  • Mit der Integration unserer Angebote auf iamstudent konnten wir viele neue Kunden für uns gewinnen und unsere Markenpräsenz in der Zielgruppe stärken. Nun möchten wir auch bestehenden Nutzern von Mjam Studentenrabatte direkt auf Mjam.net anbieten. Der von iamstudent entwickelte Verifizierungsprozess hilft uns dabei, gezielt Rabatte für eine bestimmte Zielgruppe in unserem Onlineshop zu integrieren.”
    Artur Schreiber, operativer Geschäftsführer Mjam
    2/2

Wien (OTS) - Rund 380.000 Studierende zählt Österreich, Tendenz steigend. Wird den Young Professionals im Personalbereich schon lange viel Aufmerksamkeit zuteil, zieht der Handel nun nach. Somit professionalisiert sich auch das Angebot an Studentenermäßigungen.

„Das Kaufverhalten wird bis Mitte 20 geprägt, so ist die frühzeitige Bindung der Studierenden an die eigene Marke das Gebot der Stunde um langfristig in einem sich schnell verändernden Markt zu bestehen“, so Lukas Simbrunner, Co-Founder von iamstudent.at.

Eine Tatsache, die Mjam schon vor Jahren erkannt hat. Seit 2014 bietet der Essens-Lieferservice auf iamstudent.at eigene Rabatte für Studenten an. Für die Intensivierung des Studentenmarketings geht Mjam jetzt auch eine technologische Kooperation mit iamstudent.at ein.

Der Studentenausweis bleibt zukünftig in der Tasche.

Für die Überprüfung nutzt Mjam den von iamstudent.at eigens entwickelten und über Jahre verfeinerten Verifizierungsprozess.

“Mit der Integration unserer Angebote auf iamstudent konnten wir viele neue Kunden für uns gewinnen und unsere Markenpräsenz in der Zielgruppe stärken. Nun möchten wir auch bestehenden Nutzern von Mjam Studentenrabatte direkt auf Mjam.net anbieten. Der von iamstudent entwickelte Verifizierungsprozess hilft uns dabei, gezielt Rabatte für eine bestimmte Zielgruppe in unserem Onlineshop zu integrieren.”, so Artur Schreiber, operativer Geschäftsführer von Mjam.

Zu iamstudent.at: Vom Startup zum Marktführer in Österreich

Das Wiener Unternehmen iamstudent wurde 2014 von Studenten gegründet und gibt Werbetreibenden die Möglichkeit gezielt die Zielgruppe der Studierenden anzusprechen. Zu den Kunden gehören lokale Gastronomen aber auch Branchenriesen, wie Amazon, Microsoft oder die Lutz Gruppe.

Mittlerweile nutzen über 230.000 Studierende die Services von iamstudent in Österreich und Deutschland.

Aber nicht erst seit der Kooperation mit Mjam überzeugt die High Five GmbH hinter iamstudent mit innovativen technischen Lösungen für den Bereich Couponing. Auch heimische Unternehmen aus der Mobilfunk- und Energiebranche nutzen bereits die technischen Lösungen der High Five GmbH für eigene Vorteilswelten zur Kundenbindung.

Rückfragen & Kontakt:

iamstudent
Lukas Simbrunner
Co-Founder, Head of Marketing & PR
069911457388
lukas.simbrunner@iamstudent.at
https://www.iamstudent.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001