Krassnitzer und Neuhauser drehen ORF-„Tatort – Pumpen“ (AT)

Andreas Kopriva inszeniert neuen Krimi mit Stipsits, Kramar, Noori und Rupp in weiteren Rollen

Wien (OTS) - „Pumpen“ ist am neuesten ORF-„Tatort“ angesagt, wenn die Spurensuche Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser zum 23. gemeinsamen Krimi in ein Fitnessstudio führen. Steckt Handel mit verbotenen Substanzen hinter der Tat, oder ist es doch ein ganz anderes Motiv, das mit dem Mordfall zu tun hat? Neben Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser stehen bis Anfang April in Wien und Umgebung u. a. auch wieder Romy-Nominee Thomas Stipsits, Hubert Kramar und Günther Franzmaier sowie die beiden mit dem Österreichischen Filmpreis 2019 ausgezeichneten Anton Noori und Laurence Rupp vor der Kamera. Andreas Kopriva, der zuletzt bei „Walking on Sunshine“ Regie führte, feiert mit „Pumpen“ nun sein „Tatort“-Debüt. Für das Drehbuch zeichnen – ebenfalls erstmals – Robert Buchschwenter und Karin Lomot verantwortlich. Zu sehen ist „Tatort – Pumpen“ (AT) voraussichtlich 2020 in ORF 2. „Tatort – Pumpen“ (AT) ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Allegro Film.

Mehr zum Inhalt

Neben den Bahngleisen wird eine männliche Leiche gefunden. Die Identifizierung des Toten gestaltet sich nicht ganz einfach, führt aber alsbald in ein kleines Wiener Fitnessstudio, wo das Opfer zeitlebens häufig anzutreffen war. Mehrere Ungereimtheiten sind verdächtig: Wie kann sich ein offiziell Arbeitsloser einen teuren Sportwagen leisten, und was hat es mit den unzähligen Mailadressen auf seinem Laptop auf sich? Nachdem Selbstmord sehr rasch ausgeschlossen werden kann, suchen Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) im Umfeld von Iovan Savic nach einem möglichen Mordmotiv. Was dran an der Beobachtung, dass im Schutz des Studios mit verbotenen Substanzen gehandelt wird? Mit viel Akribie, Kombinationsgabe und Einsatz kommen Moritz und Bibi dann allerdings noch einem ganz anderen Verbrechen auf die Spur. Dabei werden sie von einem völlig unerschrockenen Kollegen unterstützt, der weder Mühen noch Risiken scheut und sich in seiner Begeisterung in große Gefahr begibt: Manfred Schimpf (Thomas Stipsits).

Romy 2019 – Voten für die ORF-Stars: Noch bis 25. März 2019 kann unter http://www.romy.at abgestimmt werden, wer den beliebten Publikumspreis erhält. Insgesamt sind in den sieben Hauptkategorien 18 ORF-Stars bzw. Schauspielstars im ORF nominiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004