younion-Erfolg: 17.000 Beschäftigte erhalten spürbares Gehaltsplus

Mehr Geld für die Gesundheits- und Krankenpflegeberufe und MTD im Wiener KAV

Wien (OTS) - Die Verhandlungen waren langwierig und schwierig - nun konnten sie erfolgreich abgeschlossen werden: Zusätzlich zur jährlichen Gehaltserhöhung erhalten rund 17.000 Beschäftigte des Wiener Krankenanstaltenverbundes mit 1. Jänner 2019 ein deutlich spürbares Gehaltsplus.

Eine Erhöhung des Grundgehaltes und ein neues eigenes Schema bekommen:

  • PflegeassistentInnen,
  • Diplomierte Gesundeits- und KrankenpflegerInnen,
  • Führungsebenen in der Pflege,

die vor dem 1.1.2018 angestellt wurden.

Eine Zulage erhalten:

  • Hebammen,
  • der gehobene medizinisch-technische Dienst,
  • der diplomierte medizinisch-technische Fachdienst,
  • die medizinischen Assistenzberufe,

die vor dem 1.1.2018 angestellt wurden.

„Insgesamt konnten wir 39 Millionen Euro herausverhandeln. Das wirkt sich nicht nur jetzt stark am Konto aus, es erhöht selbstverständlich auch die Pensionen“, sagt younion-Vorsitzender Christian Meidlinger.

Bis die neuen Gehälter ausbezahlt werden, dauert es allerdings noch. „Es müssen erst die Beschlüsse gefasst werden. Die Erhöhung erfolgt aber rückwirkend, es geht also nichts verloren“, versichert Meidlinger.

„Auch im alten Dienstrecht verändert sich nichts, es ist ein fantastisches Ergebnis“, freut sich Susanne Jonak, Vorsitzender der Hauptgruppe II. Sie verweist auch auf die Gründe, warum sich younion _ Die Daseinsgewerkschaft in den Verhandlungen schlussendlich durchsetzen konnte.

„Wir haben immer damit argumentiert, dass das Tätigkeitsfeld der Pflege stark ausgeweitet wurde. Außerdem konnten wir einen deutlichen Leistungsanstieg belegen. Und natürlich hat auch unsere Organisationsmacht geholfen“, sagt Jonak.

Meidlinger abschließend: „Unsere KollegInnen in den Spitälern leisten hervorragende Arbeit - an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr. Sie haben sich dieses Zeichen der Wertschätzung mehr als verdient.“

Rückfragen & Kontakt:

younion _ Die Daseinsgewerkschaft
T: (01) 313 16 – 83 615
E-Mail: presse@younion.at
Informationen im Internet: www.younion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001