„ATV Österreich Trend“: Bekanntheitsgrad der Spitzenkandidaten ausbaufähig

Umfrage zu Vertrauen in EU-KandidatInnen bringt keine konkreten Ergebnisse. Ein spannender Wahlkampf ist vorprogrammiert.

Wien (OTS) - Das Meinungsforschungsinstitut Peter Hajek Public Opinion Strategies hat erneut den „ATV Österreich Trend“, eine Meinungsumfrage unter 800 wahlberechtigten Österreichern durchgeführt.

Der aktuelle „ATV Österreich Trend“ holte auch im Rahmen der bevorstehenden EU-Wahl die Meinung der ÖsterreicherInnen ein. Die Frage, inwiefern die ÖsterreicherInnen den einzelnen EU-(Spitzen)kandidaten vertrauen, kam zu folgendem Ergebnis:
Othmar Karas (ÖVP): 37 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 38 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 17 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Andreas Schieder (SPÖ): 32 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 36 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 22 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Werner Kogler (GRÜNE): 28 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 41 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 21 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Harald Vilimsky (FPÖ): 25 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 42 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 23 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Johannes Voggenhuber (JETZT): 23 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 47 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 20 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Karoline Edtstadler (ÖVP): 21 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 34 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 36 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Sarah Wiener (GRÜNE): 21 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 46 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 23 Prozent gaben "kenne ich nicht" an.
Claudia Gamon (NEOS): 17 Prozent stimmten für „sehr“ bis „eher“ und 29 Prozent für „weniger“ bis „gar nicht“. 43 Prozent gaben „kenne ich nicht“ an.

Peter Hajeks Fazit lautet: „Dass Othmar Karas über die besten Werte verfügt und Claudia Gamon die geringste Bekanntheit hat, war zu erwarten. Auffallend ist, dass alle Kandidatinnen und Kandidaten bei ihrer Bekanntheit noch Luft nach oben haben, so zum Beispiel auch Staatssekretärin Edtstadler. Zweite Auffälligkeit ist, dass es keinen Kandidaten gibt, der deutlich über die eigene Wählerschaft hinausstrahlt und größere Wählergruppen an sich binden kann.“

Der "ATV Österreich Trend" ist eine regelmäßige Meinungsumfrage von ATV, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Peter Hajek Public Opinion Strategies. Bei der aktuellen Umfrage wurden 800 wahlberechtigte Österreicher(innen) ab 16 Jahren zu politischen Themen befragt. Die Umfrage wurde zwischen dem 21. und 28. Februar 2019 durchgeführt, die maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse liegt bei +/- 3,5 %. Der „ATV Österreich Trend“ wird seit Jänner 2009 regelmäßig erstellt und dient dazu, aktuelle Meinungen und Trends ablesen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hajek
office@peterhajek.com

Victoria Abulesz
victoria.abulesz@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001