„profil“-Umfrage: Mehrheit der Österreicher hält Sicherungshaft für überlegenswert

22% sind dagegen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner kommenden Ausgabe berichtet, halten 69% der Österreicher die derzeit diskutierte Sicherungshaft für potenziell gefährliche, aber noch nicht straffällig gewordene Personen für grundsätzlich überlegenswert („ja, absolut“: 38%; „eher ja“: 31%). 22% der Befragten halten nichts von einer solchen Maßnahme; 9% hatten dazu keine Meinung. Besonders starke Zustimmung findet der Vorschlag bei Anhängern der Regierungsparteien: 86% der FPÖ-Wähler und 90% der ÖVP-Wähler können sich die Einführung einer Sicherungshaft vorstellen. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage begrüßt auch die Mehrheit der SPÖ-Wähler den Vorschlag: Während 34% eine solche Maßnahme ablehnen, halten 56% die Einführung einer Sicherungshaft für überlegenswert („ja, absolut“:
20%; „eher ja“: 36%).

(n=500, Schwankungsbreite: +/- 3,5%)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001