„Romy 2019“: Mirjam Weichselbraun moderiert Jubiläumsgala am 13. April in ORF 2

Pressekonferenz zur Bekanntgabe der Nominierten 2019

Wien (OTS) - Die Hofburg verwandelt sich heuer zum 30. Mal in einen Hotspot für Film- und Fernsehstars, wenn am Samstag, dem 13. April 2019, die Romy verliehen wird. Die Gala des Österreichischen Film-und Fernsehpreises steht heuer ganz im Zeichen des Jubiläums. Durch den unterhaltsamen TV-Abend – ORF 2 überträgt live ab 21.10 Uhr – führt Mirjam Weichselbraun. Heute, am Montag, dem 25. Februar 2019, wurden die Nominierungen für die „Romy 2019“ im Rahmen einer Pressekonferenz mit Mag. Kathrin Zechner (ORF-Programmdirektorin), Mag. Thomas Kralinger (Geschäftsführer „Kurier“), Prof. Rudolf John (Romy-Erfinder), Martina Salomon (Chefredakteurin „Kurier“) und vielen anwesenden Romy-Nominierten wie Alina Zellhofer, Susanne Schnabl, Peter Filzmaier, Alfons Haider, Martina Ebm, Proschat Madani, Philipp Hochmair sowie Mirjam Weichselbraun im Grand Hotel in Wien bekanntgegeben. Das Publikum kann ab heute, 25. Februar, bis 25. März seine Favoriten via http://romy.at oder mittels Voting-Karten wählen.

ORF Programmdirektion Mag. Kathrin Zechner: „Die Verleihung der Romy ist jedes Jahr ein wunderbare Anlass, um sich bei all den großen Kreativen dieses Landes zu bedanken. Ohne ihre fantasievolle Arbeit wäre solch ein Erfolg nicht möglich. Die Romy feiert heuer ihren 30. Geburtstag – und auch heuer ist es uns eine Ehre, unsere Publikumslieblinge im In- und Ausland im Rahmen einer hochkarätig besetzten Gala auszuzeichnen und gebührend zu feiern. Die Romy ist nach 30 Jahren anhaltend stark, weil sie österreichisch ist. Die Romy ist stark, weil das Publikum entscheidet. Und sie ist stark, weil sie österreichische Talente auszeichnet. Die zahlreichen Nominierungen von ORF-Produktionen und ORF-Persönlichkeiten sind wieder beeindruckender Beweis für den hohen Stellenwert und die anerkannte Qualität, die vor allem unser Publikum und gleichzeitig die hochwertige Akademie-Jury und ihre Akademiemitglieder täglich wertschätzt. Die Romy zeigt jedes Jahr wieder die Bandbreite des ORF, der österreichischen Filmwirtschaft und österreichischen kreativen Talente. Happy Birthday Romy! Mein spezieller Dank gilt explizit unserem Publikum, aber auch dem Romy-Team, allen voran Barbara Kociper, Andrea Heinrich, Christoph Silber und Rudolf John – die letztgenannten auch Teil der engagierten ehrenamtlichen Jury mit Angelika Hager, Isabella Wallnöfer, Frido Hütter, Horst Fiedler, Dietmar Pribil, Johannes Bruckenberger.

Die Gala „Romy 2019 – Der Österreichische Film und Fernsehpreis“ am 13. April live in ORF 2

Für das TV-Publikum setzt auch heuer wieder Regisseurin Heidelinde Haschek die Preisverleihung in Szene. Die ORF-„Seitenblicke“, Hitradio Ö3, die ORF-Landesstudios, „Guten Morgen Österreich“ und „Studio 2“ berichten rund um die Romy-Verleihung über den Event. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren ebenso aktuell. Am Samstag, dem 13. April, um 0.20 Uhr wird die Romy-Verleihung auch in 3sat zu sehen sein und bringt so den österreichischen Fernsehpreis nach Deutschland und in die Schweiz.

Zwei Tage vor der großen „Romy-Gala“ in der Wiener Hofburg werden auch heuer wieder die Romy-Akademiepreise vergeben. Gewürdigt werden dabei die Stars hinter den Kulissen: jene Film- und Fernsehmacherinnen und -macher, die nicht im Rampenlicht stehen, aber am Erfolg der Produktionen maßgeblich beteiligt sind. ORF 2 zeigt am Freitag, dem 12. April, um 21.20 Uhr in einem 45-minütigen „Seitenblicke Spezial“ die Highlights der Verleihung und einen Rückblick auf das Beste aus 30 Jahren Romy-Gala.

Zahlreiche ORF-Stars unter den Romy-Nominierten

Die Romy-Publikumspreise werden heuer in sieben Kategorien (Schauspielerin Kino/TV-Film, Schauspieler Kino/TV-Film, Schauspielerin Serie/Reihe, Schauspieler Serie/Reihe, Information, Show/Unterhaltung, Sport) vergeben. Insgesamt sind in den sieben Hauptkategorien 18 ORF-Stars bzw. Schauspielstars im ORF nominiert. Im Bereich „Information“ sind neben anderen Susanne Schnabl („Report“), Armin Wolf („ZiB 2“) und Peter Filzmaier für eine Romy nominiert. Auf eine Auszeichnung dürfen u. a. auch Alina Zellhofer, Ernst Hausleitner und Herbert Prohaska hoffen, die in der Kategorie „Sport“ nominiert sind, sowie Barbara Schöneberger und Alfons Haider („Starnacht“) in der Kategorie „Show/Unterhaltung“.

Als beliebteste Schauspielerin in einer Serie oder Reihe stehen u .a. Martina Ebm („Vorstadtweiber“) und Proschat Madani („Walking on Sunshine“) zur Wahl. Als beliebteste Schauspieler in einer Serie oder Reihe können sich u. a. Robert Palfrader („Walking on Sunshine“), Juergen Maurer (u. a. „Spuren des Bösen“) und Philipp Hochmair („Vorstadtweiber“, „Blind ermittelt“) über eine Nominierung freuen. In der Kategorie „Beliebtester Schauspieler Kino/TV-Film“ sind u. a. Thomas Stipsits („Geschenkt“; „Love Machine“), Florian Teichtmeister („Die Toten von Salzburg“, „Muse des Mörders“) und Christopher Schärf („Nichts zu verlieren“) nominiert. Auch auf eine Romy hoffen können unter anderen Marie Bäumer („3 Tage in Quiberon“), Caroline Peters (u. a. „Womit haben wir das verdient“) und Verena Altenberger („Das Wunder von Wörgl“), die in der Kategorie „Beliebteste Schauspielerin TV-Film/Kino“ nominiert sind. Weiters sind folgende Schauspieler, die regelmäßig im ORF zu sehen sind, für eine Romy vorgeschlagen: Nora Tschirner („Tatort: Die robuste Roswitha“), Helene Fischer („ Die Helene Fischer Show), und Paula Beer („Bad Banks“, in ORF eins ab 6. März zu sehen).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008