Zero Project Conference 2019: Weltweites Gipfeltreffen zu Teilhabe und Selbstbestimmung

Wien (OTS) - Zum sechsten Mal holt die Zero Project Conference zahlreiche ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen aus der ganzen Welt in die Räumlichkeiten der Vereinten Nationen in Wien. Von 20. bis 22. Februar stellen sie Innovationen zu den Themen Selbstbestimmtes Leben und Politische Teilhabe für Menschen mit Behinderungen vor, die in mehr als 40 Ländern bereits umgesetzt werden.

Mehr als 600 ExpertInnen mit und ohne Behinderung aus 80 Ländern tagen von morgen, Mittwoch, bis Freitag in den Räumlichkeiten der Vereinten Nationen über erfolgreiche Innovationen, die die Selbstbestimmung die politische Teilhabe von Menschen mit Behinderung verbessern. Das Zero Project wurde von der Essl Foundation initiiert und ist heute eine weltweite Plattform von mehr als 4.000 ExpertInnen aus 180 Ländern, die gezielt solche Innovationen sucht und verbreitet.

Die ausgewählten Innovationen haben ihre Schwerpunkte bei alternativen Wohnformen anstelle von Institutionen, bei Partizipation und Teilhabe bei Wahlen und generell politischen Prozessen, Gebärdensprache und einfache Sprache sowie bei Technologien, die Inklusion und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtern.

Zu den Keynote-Speakern zählen US-Senator i.R. Tom Harkin, Jenny Lay-Flurrie (Head of Accessibility bei Microsoft weltweit), Prof. Tom Shakespeare und Parlamentspräsident Wolfgang Sobotka.

Mit dem Zero Project-Impact Transfer und der Zusammenarbeit mit Ashoka setzt die Essl Foundation mit einem Accelerator weitere Schritte zur Verbreitung vorbildlicher Modelle.

Die wissenschaftliche Grundlage der Konferenz bildet der Zero Project Report 2019, der vor Kurzem fertig gestellt wurde und im Rahmen der Konferenz präsentiert wird. Während der Konferenz werden alle diese 76 Lösungen mit den Zero Project Awards ausgezeichnet.

Den Abschluss bildet die inklusive Tanzveranstaltung „Dance with me“ gemeinsam mit Licht-für-die Welt, Lilly´s Ballroom und der Unicredit Bank Austria.

In den nächsten Tagen werden über 600 TeilnehmerInnen aus 80 Ländern erwartet. Der Erfahrungsaustausch sowie die Vernetzung der Anwesenden stehen dabei im Vordergrund.

Weitere Informationen finden Sie unter https://zeroproject.org und https://conference.zeroproject.org.

#zerocon19

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Fembek
Tel: +43 23989 31
Email: m.fembek@esslfoundation.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HBS0001