Kurz in ÖSTERREICH: "Sicherungshaft ist ein richtiger Schritt"

Bundeskanzler unterstützt Plan des Innenministers, besonders gefährliche Asylwerber in "Sicherungshaft" zu nehmen

Wien (OTS) - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) unterstützt den Vorschlag von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl, besonders gefährliche Asylwerber in "Sicherungshaft" zu nehmen. Das erklärt der Bundeskanzler im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe).

Auf die ÖSTERREICH-Frage, ob er die Pläne von Kickl unterstütze, antwortet Kurz: "Wir brauchen ein Maximum an Sicherheit für unsere Bevölkerung. Dabei ist die Sicherungshaft ein richtiger Schritt, um das zu gewährleisten."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001