FP-Krauss: Josefstädter SPÖ-Bezirksrat kehrt seiner Partei den Rücken

Enttäuschung und Frustration bei roter Funktionärsbasis allgegenwärtig

Wien (OTS) - Der langjährige Bezirksrat der SPÖ-Josefstadt und früherer Bezirksvorsteher-Stv., Mag. Manfred Kerry, trat aus dem SPÖ-Bezirksratsklub aus und fungiert nun als unabhängiger Bezirksrat, wie die Josefstädter Freiheitlichen in einem persönlichen Gespräch mit Kerry erfuhren, berichtet der Freiheitliche Klubobmann Christoph Schiedlbauer.

Kerry habe seinen Entschluss mit den Worten: „Die Sozialdemokraten sind nicht das, was sie einmal waren“, begründet.

Der FPÖ-Bezirksparteiobmann der Josefstadt, Stadtrat Maximilian Krauss, begegnet diesem Schritt Kerrys mit großem Verständnis.

„Die SPÖ Wien zeigt bereits Auflösungserscheinungen. Ob diese von den vielen mutmasslichen Korruptionsfällen, der aktuellen Anklage gegen einen SPÖ Mandatar oder ihrer völligen Konzeptlosigkeit als Frontal- und Totalopposition auf Bundesebene beschleunigt wird, bleibt derzeit ungewiss. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allen unheilbringenden Faktoren“, so Stadtrat Maximilian Krauss in einer ersten Reaktion.

„Fest steht jedenfalls, dass die SPÖ nicht nur im Rekordtempo Wähler verliert, sondern auch konsequent Mandatare“, so Krauss abschließend. (schluss) lps

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001