SPÖ-Novak: „ÖsterreicherInnen haben sich eine gute Altersversorgung verdient!“

ÖVP-Löger arbeitet anscheinend weiterhin für privates Versicherungsunternehmen und gegen ÖsterreicherInnen

Wien (OTS/SPW) - SPÖ Wien-Landesparteisekretärin und Gemeinderätin Barbara Novak, BA zeigt sich wenig überrascht und dennoch verärgert von den Aussagen des ÖVP-Finanzministers Hartwig Löger betreffend staatlicher Pensionen. „Bei ÖVP-Finanzminister Löger stelle ich mir die Frage, ob er in der Politik angekommen ist oder anscheinend weiterhin für ein privates Versicherungsunternehmen tätig ist. Er agiert wie ein Versicherungslobbyist und nicht wie ein verantwortungsvoller Finanzminister. Die ÖVP-FPÖ-Regierung spart bei den Menschen, ihrer Gesundheit und Altersversorgung und beschenkt stattdessen Großunternehmen, Banken und Versicherungen“, betonte Novak.

Ziel des österreichischen Sozialsystems sei es nicht, dass alle ArbeitnehmerInnen private Versicherungen abschließen müssen, um auch im Alter ihr Leben würdig bestreiten zu können. Dass ÖVP-Finanzminister Löger als ehemaliger Vorstandsvorsitzender einer Versicherung private Versicherungen unter die Menschen bringen will, sei nicht weiter überraschend. „Die ÖVP-FPÖ-Regierung zeigt ihr wahres Gesicht - jenes, das den Menschen nimmt, um den Großunternehmen und Versicherungen zu geben. Als SPÖ Wien sind wir der Ansicht, dass die ÖsterreicherInnen sich eine gute Altersversorgung verdient haben. Wir brauchen keine weiteren Privatisierungen von unserem funktionierenden Sozialsystem“, so Novak. (Schluss) sh

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002