Cox/JETZT: TeenSTAR noch immer nicht vom Schulhimmel erloschen

JETZT kritisiert fehlenden Prüfbericht des Ministeriums zum Sexualpädagogik-Verein

Wien (OTS) - Die Bildungssprecherin von JETZT, Stephanie Cox, kritisiert scharf, dass der Verein TeenSTAR noch immer an Österreichs Schulen tätig ist: „Das Bildungsministerium hatte eine ausführliche Prüfung des Sexualpädagogik-Vereins TeenSTAR angekündigt und versprochen, bis Anfang Dezember 2018 diese abzuschließen. Bisher wurde noch immer kein Ergebnis vorgelegt und der Verein darf offensichtlich weiterhin seine erzkonservativen, ideologischen Praktiken unter die Schülerinnen und Schüler bringen.“

Die Inhalte, die vom Verein vermittelt werden, stellen einen klaren Verstoß gegen den Grundsatzerlass Sexualpädagogik dar. „Es ist empörend, dass 2019 in Österreichs Schulen Homosexualität als Störung dargestellt wird“, meint Cox und weiter: „Dabei hatten MitarbeiterInnen des Bundesministeriums zugesichert, dass eine Zusammenarbeit mit dem Verein TeenSTAR nicht weitergeführt wird, wenn die zentralen Inhalte des Vereins weiterhin so vermittelt werden.“

Cox verweist auf ihre Mitte Dezember eingebrachte Anfrage zur Sexualpädagogik. „Wir warten noch auf die Anfragebeantwortung, aber in der Zwischenzeit muss das Wirken von Vereinen wie TeenSTAR an Österreichs Schulen unterbunden werden.“

Rückfragen & Kontakt:

JETZT im Parlament
Mag. Martin Friessnegg
06648818 1043
martin.friessnegg@nr-klub.jetzt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPP0001