FP-Mahdalik zu Ökostrom-Novelle: Rot-grüne Flachgeier wollen Öffi-Jahreskarte auf 385 Euro hinaufschnalzen

Bundesregierung nicht für Wiener Misswirtschaft verantwortlich

Wien (OTS) - Die SPÖ hat im Nationalrat gegen die Ökostrom-Novelle und damit gegen die Weiterführung des größten Biomasse-Kraftwerks Österreichs in Simmering gestimmt, was den Grünen aus gegebenen Gründen Gott sei Dank nicht möglich war. "Die marode Bundes-SPÖ beschädigt so Wien, wo eine ebenso desolate SPÖ-Wien die Gesetzesänderung im Interesse des Umweltschutzes als Vorwand für eine Erhöhung der Jahreskarte auf 385 Euro argumentativ missbrauchen will", warnt der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher, Klubobmann Toni Mahdalik.

Die chronisch flache Stadtregierung hat unter anderem Rekordschulden von weit über 7(!) Milliarden Euro verbrochen und mit Skandalprojekten a'la KH Nord das Geld der Wiener Steuerzahler haufenweise verbrannt. "Die Misswirtschaft einer Truppe tauber Nüsse darf weder zu Lasten der Umwelt noch der Öffi-Benutzer in Wien gehen", betont Mahdalik und erteilt der 385 Euro-Jahreskarte eine scharfe Absage. (Schluss)otni


Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
01 4000 81 787
anna.krassnitzer@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002